Untethered Jailbreak für iPhone 4 mit iOS 4.3.1 unter Windows und OSX inklusive App-Backup

Der Titel sagt eigentlich alles: Diese Anleitung zeigt, wie man einen Jailbreak auf einem iPhone 4 (und weiteren Geräten, siehe unten) mit iOS 4.3.1 durchführt. Wahlweise unter Windows oder unter OS X.

Ach ja: Falls das Gerät davor schon jailbroken war, kein Problem, wir legen ein Backup der Cydia-Apps an.

Diese Anleitung funktioniert mit folgenden Geräten:

  • iPhone 3GS
  • iPhone 4 (GSM)
  • iPod touch 3G
  • iPod touch 4G
  • iPad1

    Wir benötigen die Firmwaredatei (bspw. iOS 4.3.1 für iPhone 4) und redsn0w 0.9.6 rc9 (Windows/OS X) für den Jailbreak.

    Für einen „frischen“ Jailbreak, muß man wie folgt vorgehen:

    1. Mit iTunes synchronisieren.
    2. Auf iOS 4.3.1 updaten.
    3. Gerät ausschalten.
    4. redsn0w starten, die Firmwaredatei auswählen, fortfahren, „Install Cydia“ markieren und dann den weiteren Anweisungen folgen.
    5. redsn0w erledigt nun den Jailbreak.

    Ist das Gerät schon jailbroken, muß man wie folgt vorgehen:

    1. Via Cydia “AptBackup” installieren.
    2. “Backup” antippen.
    3. Mit iTunes synchronisieren.
    4. Auf iOS 4.3.1 updaten.
    5. Gerät ausschalten.
    6. redsn0w starten, die Firmwaredatei auswählen, fortfahren, „Install Cydia“ markieren und dann den weiteren Anweisungen folgen.
    7. redsn0w erledigt nun den Jailbreak.
    8. Cydia starten, “Aptbackup” suchen und installieren.
    9. Aptbackup starten, “restore” antippen, warten.
    10. Mit iTunes synchronisieren und alles ist wieder beim Alten. Nur eben mit OS 4.3.1

    Stöckchen: Der Inhalt deiner Hosentaschen

    Es ist mal wieder Zeit für ein Stöckchen. Die Idee dahinter ist, einfach mal zu zeigen, was du so alles mit dir rumschleppst.

    Leere deine Hosentaschen aus, mache ein Foto von allem, was dabei ans Tageslicht kommt und schreibe, was es ist und ggf. warum du es mit dir rumschleppst.

    Das hier ist der aktuelle Inhalt meiner Hosentaschen:

    IMG 5981

    Von links nach rechts: Autoschlüssel, Haus-, Wohnungs- und sonstige Schlüssel, Geldbeutel, Handy, Stempel (fürs Geocaching), Stift und ein kleines Tool.

    Man sieht: Ich bin keine Frau, ich habe keine wirklich unnützen Sachen dabei 😉

    Ich werfe dieses Stöckchen weiter an Kai und Gilly und bin gespannt auf eure Hosentaschen. Ach ja: Es darf natürlich auch jeder andere darüber bloggen.

    Untethered Jailbreak für iPhone 4 mit iOS 4.2.1 unter Windows und OSX inklusive App-Backup und Tipps

    Der Titel sagt eigentlich alles: Diese Anleitung zeigt, wie man einen Jailbreak auf einem iPhone 4 (und weiteren Geräten, siehe unten) mit iOS 4.2.1 durchführt. Wahlweise unter Windows oder unter OS X. Ach ja: Falls das Gerät davor schon jailbroken war, kein Problem, wir legen ein Backup der Cydia-Apps an.

    Diese Anleitung funktioniert mit folgenden Geräten:

    • iPhone 4, iOS 4.2.1
    • iPhone 3GS, iOS 4.2.1
    • iPod touch 4G, iOS 4.2.1
    • iPod touch 3G, iOS 4.2.1
    • iPod touch 2G, iOS 4.2.1
    • iPad 1G, iOS 4.2.1
    • Apple TV, iOS 4.2.1

    Zuerst benötigen wir Greenpois0n, danach gehts Schritt für Schritt weiter. iTunes sollte auf dem aktuellen Stand und geschlossen sein.

    Für einen „frischen“ Jailbreak, muß man wie folgt vorgehen:

    1. Mit iTunes synchronisieren.
    2. Auf iOS 4.2.1 updaten.
    3. Greenpois0n starten und jailbreaken: Zuerst auf den „Jailbreak“-Button klicken und dann den Anweisungen folgen.
      Den Anschaltknopf (oben rechts) gedrückt halten (2 Sekunden)
      Den Anschaltknopf gemeinsam mit dem Homebutton gedrückt halten (10 Sekunden)
      Den Anschaltknopf loslassen, den Homebutton weiterhin gedrückt halten (15 Sekunden)
    4. Greenpois0n erledigt nun den Jailbreak.
    5. Nach dem Neustart des Gerätes steht eine App namens „Loader“ zur Verfügung, mit der man Cydia installieren kann.

    Ist das Gerät schon jailbroken (bspw. unter iOS 4.1), muß man wie folgt vorgehen:

    1. Via Cydia “AptBackup” installieren.
    2. “Backup” antippen.
    3. Mit iTunes synchronisieren.
    4. Auf iOS 4.2.1 updaten.
    5. Greenpois0n starten und jailbreaken: Zuerst auf den „Jailbreak“-Button klicken und dann den Anweisungen folgen.
      Den Anschaltknopf (oben rechts) gedrückt halten (2 Sekunden)
      Den Anschaltknopf gemeinsam mit dem Homebutton gedrückt halten (10 Sekunden)
      Den Anschaltknopf loslassen, den Homebutton weiterhin gedrückt halten (15 Sekunden)
    6. Greenpois0n erledigt nun den Jailbreak.
    7. Nach dem Neustart des Gerätes steht eine App namens „Loader“ zur Verfügung, mit der man Cydia installieren kann.
    8. Cydia starten, “Aptbackup” suchen und installieren.
    9. Aptbackup starten, “restore” antippen, warten.
    10. Mit iTunes synchronisieren und alles ist wieder beim Alten. Nur eben mit OS 4.2.1

    Ein paar Tipps und Problemlösungen noch:

    Wenn Cydia nicht angezeigt wird, obwohl es über die „Loader“-App installiert wurde, einfach mal das Gerät neu starten.

    Hängt man im Recovery Modus und bekommt den Fehler 1013 sollte man schauen, ob bspw. TinyUmbrella etwas in die hosts-Datei eingetragen hat. Diese befindet sich unter Windows unter %SystemRoot%\system32\drivers\etc\hosts und unter OSX unter /etc/hosts. Etwaigen Einträge, die auf gs.apple.com deuten einfach eine Raute (#) vorstellen.

    iPhone App: MotionX GPS

    Geocaching funktioniert mit dem iPhone und der offiziellen Groundspeak-App recht gut. Auch, wenn nichts über ein Garmin geht. Was ich bisher auf dem iPhone suboptimal fand, ist, daß ich zwar zu vorgegebenen Caches navigieren kann, nicht aber zu Koordinaten.

    Dazu muß man sagen, daß ich öfter mal unterwegs leichte Mysterys löse oder von daheim gelösten die Koordinaten in meiner Bookmarkliste auf geocaching.com speichere. Klar, man kann Koordinaten recht umständlich in Google Maps eintippen, aber komfortabel ist was anderes.

    Jetzt habe ich vor einigen Tagen bei Rems-Murr-Geocaching von einer App gelesen, die unter anderem genau das kann: Navigieren zu vorgegebenen Koordinaten. Die App nennt sich MotionX GPS und ist neben einer kostenpflichtigen auch in einer kostenlosen Lite-Version erhältlich.

    motionx1 motionx2 motionx3

    Die Lite-Version hat einige kleinere Einschränkungen, reicht aber vollkommen aus, wenn man sie nur gelegentlich benötigt. Das Programm kann neben der Navigation zu Koordinaten und Wegpunkten auch Tracks aufzeichnen, verfügt über einen Kompas und kann sogar peilen!

    Die 2,39 Euro für die Vollversion würde ich wohl nicht ausgeben. Auch, weil ich die Geocaching.com-App benutze. Aber wer sein iPhone als GPS-Gerät nutzen will, sollte sich das einmal überlegen.

    *