#standwithukraine

Schüsse auf Apple iPhone 4 und Ipad!

Was macht man, wenn man definitiv zu viel Geld und zu wenig Hirn hat? Man schießt auf ein iPhone 4 und ein iPad.

Und was macht man, wenn man extrem frech ist? Man geht damit in den Apple Store und versucht es umzutauschen.

Obs klappt? Seht selbst!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jailbreak für iOS 4 auf Apple iPhone 3G und iPod Touch 2G mit redsn0w inklusive Appbackup

Seit einigen Tagen ist die neue Firmware für iPhone, iPad und iPod Touch – iOS 4 – draußen. Natürlich ging es dieses Mal mit dem Jailbreak relativ schnell, so daß ich hier eine kleine Anleitung anbieten kann.

Interessant ist diese Anleitung vor allem für alle, die bereits einen Jailbreak mit redsn0w oder Spirit unter OS 3.1.3 vorgenommen haben und ihre Cydia-Apps behalten wollen.

Voraussetzungen für einen Jailbreak mit redsn0w 0.9.5:

– iPhone 3G (KEIN 3GS!) mit Firmware < 4.0
– iPod Touch 2G mit Firmware < 4.0
– Windows oder OSX
– iTunes 9.2
– ein iOS4.0-IPSW-File (iPhone 3G/iPod Touch 2G)
– redsn0w für Windows oder OSX

Hier eine genaue Anleitung, wie man sein Gerät (in meinem Fall ein iPhone 3G) auf iOS 4.0 bringt und mit redsn0w 0.9.5 jailbreaked.

  1. Via Cydia “AptBackup” installieren.
  2. “Backup” antippen.
  3. Mit iTunes synchronisieren.
  4. Auf iOS 4.0 updaten.
  5. Backup wiederherstellen (“Aus Backup wiederherstellen” in iTunes)
  6. Mit redsn0w jailbreaken. Sollte selbsterklärend sein. Nicht vergessen, einen Haken bei „Install Cydia“ zu machen.
  7. Cydia starten, “Aptbackup” suchen und installieren.
  8. Aptbackup starten, “restore” antippen, warten.
  9. Mit iTunes synchronisieren und alles ist wieder beim Alten. Nur eben mit iOS 4.0 ;)

Wer bisher keinen Jailbreak gemacht hatte, fängt einfach mit 3. an und läßt die Punkte 6, 7 und 8 7, 8 und 9 weg.

Das iPhone 4

Eigentlich wollte ich nichts drüber bloggen, aber zumindest einen kurzen Überblick über die Funktionen und Neuerungen will ich dann doch geben.

  • Neues Design. Der Alurahmen dient zusätzlich auch als Antenne.
  • Flacher. Höhe 115,2 mm, Breite 58,6 mm. Und nur 9,3 mm dick! Mit 137 g ist es 2 Gramm „schwerer“ als das 3GS.
  • 3,5 Zoll Retina-Display mit 960×640 Pixeln und 326 ppi.
  • 5-Megapixel Kamera für HD-Videos  in 720p mit 30 fps auf der Rückseite mit LED-Blitz. Zweite Kamera auf der Vorderseite. Beide können für Videotelefonie genutzt werden. Diese soll von Haus aus nur über WLAN funktionieren. Ein Jailbreak wird hier aber sicher Abhilfe schaffen, wie schon gestern Abend vermeldet wurde.
  • Besserer Akku: 300 h Standby, 7 Stunden 3G-Telefon, 6 h 3G-Internet, 10 h WLAN, 10 h Video, 40 h Musik.
  • Gyroskop, Beschleunigungssensor, Entfernungssensor, Umgebungslichtsensor, Kompass
  • QuadBand HSDPA/HSUPA (7,2 Mbps down, 5,8 Mbps up), N-WLAN.
  • Mit 16 oder 32 GB, in schwarz oder weiß.

Das iPhone 4 wird in Deutschland wieder exklusiv von der Telekom angeboten, wer es ohne Simlock, Netlock oder ähnlichem Knebel haben will, muß wohl einen Kurzurlaub im europäischen Ausland einplanen.

Die Vorbestellung ist ab 15. Juni 2010 möglich, die Auslieferung beginnt am 24. Juni 2010. In den USA kostet die 16 GB-Version mit Vertrag $199, die 32 GB-Version $299. In Deutschland stehen noch keine Preise fest.

Wem das nicht genug Info ist oder wer bewegte Bilder statt Buchstaben braucht: Hier noch Apples Werbevideo zum iPhone 4.

*