Wie ich gute Geocaches finde

Signal the Frog is a registered trademark of Groundspeak, Inc. Used with permission.Im aktuellen Groundspeak-Newsletter wird prominent direkt im ersten Punkt erklärt, wie man gute Geocaches findet:

  1. Sortiere nach Favoritenpunkten.
  2. Lies Logs.
  3. Suche nach Caches, die ein bestimmter Owner gelegt hat.
  4. Schau dir den Geocache der Woche an.

Gleich bei Punkt 1 wird der Aufschrei bei manchen Cachern groß sein: „Die Anzahl der Favoritenpunkte allein reicht doch niemals aus!“, „Wenn, dann muß man schauen, wieviel Prozent der Finder einen Favoritenpunkt gegeben haben.“, „GCVote ist viel besser und aussagekräftiger als die Favoritenpunkte!“ oder auch „Caches mit vielen Favoritenpunkten ziehen auch böse Cacher (Stichwort Nach mir die Sintflut) an und sind also schlecht für unser Hobby, deshalb suche ich sie erst gar nicht“. Die Logik der letzten Aussage sei mal dahingestellt, aber gelegentlich hört oder liest man sowas.

Punkt 4 wäre prinzipiell nicht schlecht. Dadurch, daß bisher aber nur wenige Caches in deutschsprachigen Ländern zum Geocache der Woche gekührt wurden, taugt die Auswahl eher zur Planung für die nächste Weltreise als für eine „normale“ Cachingtour. Ein Blick auf den „Cache des Monats“ des Geocaching Magazins kann dagegen nicht schaden.

Wie also suche ich Caches für eine Tour?

Diese Frage kann ich mit einem klaren „Es kommt drauf an“ beantworten. Nämlich darauf, was für eine Art Tour es werden soll.

Unterscheiden würde ich da zwischen folgenden Zielwünschen:

  • Caches an einem bestimmten Ort
    Die klassische Tour. „Laß uns mal nach Berlin fahren, was gibts da für Dosen, die sich lohnen?“
  • Landkreise
    Vor einiger Zeit haben wir begonnen, in jedem Landkreis Deutschlands einen Cache zu finden. Die Planung einer solchen Tour zielt eher auf Effektivität als auf Qualität ab.
  • Lost Places
    Hier gibt meistens ein „Haupt-Cache“ die Gegend vor und die Caches auf der Tour sind überwiegend Lost Places.

Zur Planung einer Tour, die möglichst viele Landkreise abdeckt, gehe ich vielleicht in einem anderen Blogposting näher ein.

Die besten Caches einer Gegend

Angenommen, du willst Urlaub auf Rügen machen und dabei natürlich auch cachen gehen. Ich stand 2013 vor genau diesem „Problem“, als wir nach Prora zum Mega wollten. Ich verwende nur Bordmittel, die auf Geocaching.com zur Verfügung stehen, also keine Greasemonkey-Scripts und damit auch kein GCVote.

Zuerst erstellt man eine Pocket Query von Rügen. Das macht man am besten direkt auf der Karte links über den Link „Save as Pocket Query“. Nach dem Absenden erscheint oberhalb „Thanks! Your pocket query has been saved and currently results in xxx caches. You can preview the search here.“ Ein Klick auf „preview the search here“ bringt eine sortierbare Auflistung der Caches. Ein weiterer auf das FP-Icon sortiert die Caches nach Favoritenpunkten.

Pocket Query Rügen
Damit wäre der erste Punkt quasi erledigt, wenn man davon ausgeht, daß die Formel „Viele FP = guter Cache“ aufgeht. Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, daß das oft – aber nicht immer – der Fall ist.

Natürlich muß jeder für sich selbst wissen, was er unter einem guten Cache versteht. Ich fand die Giraffe am Sony-Center irgendwie witzig, obwohl ich Nanos nicht wirklich mag und vermuggelte Stellen noch weniger. Für andere Cacher muß ein guter Cache zwingend eine tolle Location zeigen. Oder mindestens Regular-Größe haben. Oder oder oder. Deshalb kann man noch weit mehr machen, als nur die Favoritenpunkte anzuschauen, und so die „guten“ Caches weiter einkreisen.

Logs lesen

Der erste Cache auf der Liste – Seebrücke Binz – hat fast 1200 Favoritenpunkte. Aber was sagen die Finder? Ich gehe gerne mal die Logs durch und lese nach, ob die Finder wirklich begeistert sind oder ob man rauslesen kann, daß die FP nur als „Gefälligkeit“ oder „weil halt jeder einen gibt“ gegeben werden.

Suche nach Owner

Beim Beispiel Rügen landet man oft bei den gleichen Ownern. Wenn man sich bspw. anschaut, wieviele Favoritenpunkte die Caches von lexparka haben und sich auch die Logs durchliest, wird schnell klar: Hier kann man auch einfach nach Owner aussuchen. Wer in den Genuß seines Caches „Die Ruinen von Prora“ kam, wird fast automatisch „Die Erinnerungen des Hausmeisters von Prora“ auf die Liste der Caches nehmen, die er auf Rügen unbedingt finden will.

Bookmarklisten durchforsten

Auf der rechten Seite des Listings sieht man einen Teil der Bookmarklisten, auf die der Cache aufgenommen wurde.

Bookmarklisten
Der unterste Link führt dann zu einer Übersicht aller betreffenden Bookmarklisten. Gegebenenfalls muß man hier etwas wühlen, weil für die lokale Planung natürlich Listen wie „200 Fp und mehr (Deutschland)“ wenig bringen. Besser sind da Listen wie „Rügen: Best Fav Point Ratio“ oder „Rügen: Lost Places“, die schon gleich geografisch passend eingegrenzt sind.

Interessante Caches anhand von Challenge Caches finden

An Challenge Caches scheiden sich die Geister. Neben den üblichen „45654 Caches in 24 Stunden“-Geschichten gibt es auch einige, die einen Vorteil haben: Man kann sehr schön Anregungen finden. Ich habe beispielsweise einen Challenge Cache, bei dem es um Caches in Bunkern geht. Es lohnt sich, die Logs durchzulesen. Man bekommt immer wieder neue Anregungen.

Empfehlungen

Natürlich lohnt es sich immer, mal auf einem Event den Erzählungen zu lauschen oder zu fragen, ob denn schon einer der Anwesenden – um bei unserem Beispiel zu bleiben – auf Rügen cachen war. Die meisten Cacher erzählen gerne und kommen bei der Erinnerung an manche Caches ins Schwärmen.

Blogs, Facebook etc.

Ich blogge immer mal wieder einen Jahresrückblick oder Empfehlungen der letzten 500 Funde. Auch kann es nicht schaden, sich mal anzuschauen, was die lokale Community so schreibt. Im Falle von Rügen wäre das wohl ruegencacher.de. Der Saarfuchs bloggt über seine Reisen, die meistens auch mit kleinen Plastikdosen zu tun haben. Auch kann man sich auf Facebook umschauen, ob es nicht eine lokale Gruppe von Cachern gibt.

Ich hoffe, daß ich einige Anregungen für die nächste Tourplanung geben konnte.

Favoritenpunkte auf geocaching.com vergeben

Auf geocaching.com kann man an Caches, die einem besonders gut gefallen haben, eine Art Auszeichnung vergeben: Favoritenpunkte.

Das wie, wo und warum ist schnell erklärt: Für jeweils 10 Fundlogs darf ein Premium-User einen Favoritenpunkt in Form eines blauen Schleifchens vergeben. Rein theoretisch könnte ich also jeden zehnten Cache toll finden und mit einem FP versehen. In der Praxis ist das Verhältnis natürlich ein anderes. Genaueres steht in der FAQ von Groundspeak.

Ich will hier aber gar nicht darauf eingehen, ob das System gut oder schlecht ist. Es geht mir um etwas anderes: Sehr oft habe ich gesehen, daß nach dem eigentlichen Fundlog eine Note mit einem Inhalt wie „Hier noch ein Favoritenpunkt“ geloggt wird. Irgendwann wurde es mir dann doch zu auffällig. Deshalb will ich kurz zeigen, wie und wo man Favoritenpunkte auf geocaching.com vergeben kann.
Listing

 

Oben rechts im Listing wird die Anzahl der Favoritenpunkte angezeigt, die der Cache bisher erhalten hat. Will man nun nach einem erfolgreichen Fund auch einen FP vergeben, geht man wie folgt vor:
FP

Beim loggen wird unter dem Textfeld für den Logtext angegeben, wieviele Favoritenpunkte man noch zur Verfügung hat. Hier kann man auch direkt einen Haken setzen und dem Cache die Schleife anheften.

Doch was, wenn ich schon lange geloggt habe, den FP aber „nachreichen“ will? Dann muß man keine Note schreiben, es geht viel einfacher!

FP

Klickt man auf die Fläche „X Favorites“ rechts oben im Listing, dann klappt ein Feld aus. Ein Klick auf den Link „Add to your Favorites“ vergibt einen Favoritenpunkt an den Cache. Hat man dies schon getan, erscheint an dieser Stelle „Remove from your Favorites“.
FP
Es ist also absolut nicht nötig, Notes zu schreiben oder gar Fundlogs zu löschen und neu zu posten, nur, weil man vergessen hat, einen Haken zu setzen.

Die besten Caches in Europa

Signal the Frog is a registered trademark of Groundspeak, Inc. Used with permission.Vor einiger Zeit hatte ich über die besten Caches in Deutschland gebloggt. Es gab eine kleine Diskussion darüber, ob die Formel „Viele Favoritenpunkte = guter Cache“ denn aufgehen würde. Natürlich gibt es zich Möglichkeiten, die Qualität eines Caches zu bemessen. Am Ende zählt dann doch der Geschmack des Finders.

Trotzdem oder gerade deshalb will ich es bei Favoritenpunkten belassen, wenn ich hier auf die besten Caches in Europa eingehen werde.

Zuerst der jeweils beste Cache eines Landes. Die Top 10 Europas gewissermaßen, wenn jedes Land nur den besten ins Rennen schickt.

Platz Land Name Auslegedatum Favoritenpunkte
1 Deutschland Lego – einer ist zuviel 2007-06-26 3453
2 Niederlande The hunt for Red October (nacht cache) 2009-11-25 1010
3 Österreich Hofburg Palace 2012-03-10 903
4 Belgien Geocache 2000-07-07 751
5 Tschechien DUM U CERNE MATKY BOZI 2010-01-31 711
6 Vereinigtes Königreich The Tin Pan Alley Band 2010-07-20 648
7 Schweden Strandvägen 2009-11-13 618
8 Schweiz Basel 1 2003-06-12 602
9 Norwegen Oslo Concert Hall 2011-03-10 568
10 Spanien Punta de N´Amer – Cova de ses Crestes 2008-02-03 536

Der jeweils beste Cache der EU-Mitgliedsstaaten

Land Name Auslegedatum Favoritenpunkte
Åland* St Görans kyrka 2010-06-17 141
Belgien Geocache 2000-07-07 751
Bulgarien Old Nessebar Tour 2010-08-06 86
Dänemark Zwischen den Meeren Super Bonus 2012-02-21 357
Deutschland Lego – einer ist zuviel 2007-06-26 3453
Estland Old Thomas / Vana Toomas 2009-09-14 108
Finnland Helsinki City Museum 2011-10-31 439
Frankreich Zwerge 3 / Dwarfs 3 2005-06-17 488
Griechenland Epta Piges 2007-05-13 177
Irland Europe’s First 2000-06-03 442
Italien COLOSSEUM 2005-01-06 446
Kroatien plitvice lakes 2008-08-27 212
Lettland Muahaha 2013-01-31 220
Litauen Kaunas Grand TB Hotel 2011-05-18 93
Luxemburg Red Land 2010-07-25 291
Malta Elmo, the Athlete 2009-03-21 180
Niederlande The hunt for Red October (nacht cache) 2009-11-25 1010
Österreich Hofburg Palace 2012-03-10 903
Polen POMEZNI CELOROCKA 2011-07-13 238
Portugal The End of the World [Sagres] 2007-04-23 252
Rumänien Dracula’s Castle 2001-04-01 41
Schweden Strandvägen 2009-11-13 618
Slowakei Cumil :: Man at work 2007-05-17 170
Slowenien Zelenci Sources 2009-07-22 156
Spanien Punta de N´Amer – Cova de ses Crestes 2008-02-03 536
Tschechien DUM U CERNE MATKY BOZI 2010-01-31 711
Ungarn Methuselah machine 02 – locomotive R 424,001 2010-03-25 133
Vereinigtes Königreich The Tin Pan Alley Band 2010-07-20 648
Zypern Sea Caves 2005-10-09 64

*Åland ist eine autonome Region Finnlands und damit in der EU.

Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte (ab 2014), Réunion und Saint-Martin gehören zwar zur EU, liegen geografisch aber nicht in Europa.

Der jeweils beste Cache der restlichen Länder in Europa

Land Name Auslegedatum Favoritenpunkte
Albanien Butrint 2011-10-27  16
Andorra St. Joan de Caselles (Andorra) 2009-02-26  59
Bosnien und Herzegowina Stari Most 2010-05-13  59
Island Geysir – powerful hot spring 2008-09-09  271
Liechtenstein 1. TB und Coin Hotel im Fürstentum Liechtenstein 2009-09-19  109
Mazedonien Ohrid Lake at your hands 2007-09-17  20
Moldawien The highest cache in Moldova 2011-09-18  6
Monaco Grotte de L‘ Observatoire 2010-10-24  43
Montenegro HOLY RUIN 2007-01-04  79
Norwegen Oslo Concert Hall 2011-03-10  568
Russland* St. Petersburg’s Most Beautiful 2003-08-16  242
San Marino La ferrovia Fantasma – The ghost railway 2011-09-28 66
Schweiz Basel 1 2003-06-12 602
Serbien Kalemegdan 2009-05-01 17
Türkei* Duden Waterfalls/Bol Sans 2008-08-22/2010-10-04 96/79
Ukraine Bennies Blowout Battle 2011-04-27 54
Vatikanstaat Eyes Up 2010-11-30 163
Weißrussland Birds Island TB Hotel – TB отель „Птичий остров“ 2012-05-05 5
Färöer Saksun 2005-08-27 15
Gibraltar** St. Michael’s Cave 2008-05-06 117
Guernsey*** Freddy the Frog 2008-10-19 22
Isle of Man*** Six Kingdoms 2004-07-31 30
Jersey*** Kirren Island 2008-11-08 46

*Die Türkei und Russland liegen nur teilweise auf europäischem Territorium. In der Türkei liegt der Cache mit den meisten Favoritenpunkten im asiatischen Teil. Daher ist zusätzlich der Cache mit den meisten FP im europäischen Teil aufgeführt.

**Gibraltar ist Britisches Überseegebiet und damit nicht Teil des Vereinigten Königreichs.
***Die Isle of Man, Guernsey und Jersey sind Kronbesitzungen der britischen Krone und damit nicht Teil des Vereinigten Königreichs.

Wikipedia nennt noch Kasachstan (10 Caches) als zu Europa gehörig. Ich persönlich sehe das anders, weshalb das Land in der Liste fehlt.

Etwas Statistik: Daß die Mehrzahl der Caches Tradis sind, ist nicht weiter verwunderlich. Daß allerdings 8 Earthcaches dabei sind, überrascht mich. Danach folgen Multis, Mysterys und je ein Wherigo und Virtual. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei D2,2/T 1,9 und ist damit doch höher, als ich dachte.

Die besten Caches in Deutschland

GiraffeNun ja, das mit dem „besten“ ist natürlich immer so eine Sache. Hier sind es eigentlich die Caches mit den meisten Favoritenpunkten Stand heute. Allerdings dürften da wenige „schlechte“ dabei sein, die die Favoriten nur bekommen, weil sie schon viele haben.

Aufgelistet sind nur Caches, die am heutigen Tag aktiv und nicht archiviert sind.

Beginnen wir mit der Top 10 in Deutschland.
 

GCCODE Name Auslegedatum Favoritenpunkte Bundesland
GC13Y2Y Lego – einer ist zuviel 2007-06-26 3350 Berlin
GC11JM6 Geist des Hagen 2007-03-20 2727 Hessen
GC18182 Voss-Margarine 2008-04-21 2403 Hamburg
GC167KK TB – Schlosshotel Rasthof Stillhorn Ost 2007-10-05 2293 Hamburg
GC2586K Alberich der Zwergenkönig 2011-04-20 2184 Hessen
GC31EQD Töff Töff für das Kind im Manne (und Frau 🙂 ) 2012-07-15 1661 Nordrhein-Westfalen
GC2J9J5 Schatz des Alberich 2011-04-20 1612 Hessen
GC35KGZ Das „blaue“ Wunder… 2012-03-14 1589 Nordrhein-Westfalen
GC2CGVT 5* TB-Hotel A2/A14 Check In Now … 2010-08-31 1548 Sachsen-Anhalt
GC2EJCE Liebesbrücke 2010-09-04 1462 Nordrhein-Westfalen

Auffällig ist, daß Hessen und NRW schon über die Hälfte der Top 10 ausmachen. Platz 10 kann übrigens immer mal wechseln, da von 10 bis 11 gerade einmal 3 FP Unterschied sind.

Weiter gehts mit dem jeweils besten Cache der 16 deutschen Bundesländer. Sortiert nach Favoritenpunkten.

GCCODE Name Auslegedatum Favoritenpunkte Bundesland
GC13Y2Y Lego – einer ist zuviel 2007-06-26 3350 Berlin
GC11JM6 Geist des Hagen 2007-03-20 2727 Hessen
GC18182 Voss-Margarine 2008-04-21 2403 Hamburg
GC31EQD Töff Töff für das Kind im Manne (und Frau 🙂 ) 2012-07-15 1661 Nordrhein-Westfalen
GC2CGVT 5* TB-Hotel A2/A14 Check In Now … 2010-08-31 1548 Sachsen-Anhalt
GC3B7V9 Horch und Guck 2012-01-21 1463 Sachsen
GC2V2QB Scandinavia TB/Coin Transit 2011-04-26 1381 Schleswig-Holstein
GC23VXF Schinderhannes 2010-02-11 1332 Rheinland-Pfalz
GC1A11C Cache’o Mat 2008-03-08 1124 Niedersachsen
GC2P6MK TB-Hotel „Am Strom“ ***** 2011-04-22 1037 Mecklenburg-Vorpommern
GC1PHG1 Der Hausmeister vom Oertelsbruch 2009-04-05 902 Thüringen
GC25A4A The Shining [NC/LP] 2010-03-20 717 Baden-Württemberg
GC2PHWG Der Manager 2011-07-10 692 Brandenburg
GC3E33F Huskys Power Trail Bonus 2012-03-07 627 Saarland
GC36QKM Steine 2 2011-10-28 525 Bayern
GC24ZK2 Crazy Frog 2010-03-13 326 Bremen

Ein Großteil der Bundesländer verfügt also aktuell schon über einen (oder mehrere) Cache mit über 1000 Favoritenpunkten.

Das wars dann für Deutschland. Vielleicht kann man sich die eine oder andere Anregung holen.

Noch ein Wort zum Thema Favoritenpunkte: Blind sollte man sich nicht darauf verlassen und nicht jeder Cache mit vielen FP hat diese, weil er supermegagenial ist, sondern, „weil er viele FP hat und halt jeder einen gibt“. Gerade „Lego – einer ist zuviel“ ist eigentlich denkbar schlecht: Ein Mikro an einem total vermuggelten Platz. Aber er ist einzigartig und macht trotzdem Spaß.