Qype ist 3.0

Jetzt ist es live, das neue Qype. Sehr stylisch und Web 2.0lig. Neben dem neuen Design gibt es auch diverse neue Features, die in einigen Videos vorgestellt werden: Abgesehen von der Einbindung von YouTube Videos dürfte vor allem die neue Karte gefallen. Die Karte sucht jetzt quasi mit. Wenn man seine Position auf der Karte verändert, werden die Plätze auf der Karte auch aktualisiert. Alles in Allem finde ich, daß Qype 3.0 ein Fortschrittt ist.

Auch via 6Grad, Die ständige Reise, Deutsche Startups.

CD Cover Meme

Nettes kleines Spielchen, was Kai Nehm da ausgegraben hat: Wir bauen uns eine Band nebst Albumtitel und Cover. Die Regeln:

Der Bandname kommt von http://en.wikipedia.org/wiki/Special:Random

Das Album benennt sich aus den letzten vier Wörtern des letzten Zitats von http://www.quotationspage.com/random.php3

Das Cover ist das dritte Bild auf http://www.flickr.com/explore/interesting/7days

Meine Band: Hugh the Red of Sully
Mein Albumtitel: It lasted forty-three years.
Mein Cover wäre das hier gewesen. Immer diese Lizenzen… Trotzdem, sehr geiles Bild.

Wen andere Ergebnisse interessieren: Spreeblick, Nerdcore, Netorama. Bei Delphine hauen gibts noch mehr.

Qype Insider Paket



Qype Insider Paket, originally uploaded by MarkGGN.

Heute kam ein Insider Paket von Qype.
Inhalt: Ein Shirt, ein Longsleeve, eine Tüte Haribo Color-Rado und Aufkleber. Die Jungs und Mädels von Qype lesen scheinbar meine Beiträge, anders kann ich mir die Tüte Color-Rado nicht erklären 😉
Wenn man bei Qype genug Beiträge und Bewertungen hat, wird man Insider (250 Punkte), etwas später Advanced Insider (1000 Punkte). Immerhin habe ich das Insider Paket bekommen, bevor ich Advanced Insider wurde 😉

Danke!

Arcor vs. YouPorn – Zensur umgehen leicht gemacht

Langsam gehen mir die Kindereien diverser deutscher Fickseitenanbieter auf die Eier! Arcor trifft dieses Mal ja keine Schuld, sie wurden per einstweiliger Verfügung gezwungen.

Was ist da für ein Land, in dem Zensur mit rein kommerziellem Hintergrund gerichtlich nicht nur geduldet, sondern auch noch explizit gewollt ist?

Anyway, Arcor ist zum Glück nicht wirklich schlau, was das angeht:

C:\Users\mark>nslookup www.youporn.com
Server: UnKnown
Address: 192.168.1.1:53

Nicht-autorisierende Antwort:
Name: www.youporn.com
Address: 127.0.0.251

Also schnell mal neue Nameserver eingetragen und gut ist:

C:\Users\mark>nslookup youporn.com
Server: michael.vatican.va
Address: 212.77.0.2:53

Nicht-autorisierende Antwort:
Name: youporn.com
Addresses: 74.86.111.8, 74.86.111.11

Und ja, der Nameserver des Vatikan paßt hier perfekt, finde ich 😉

So wird das nichts mit dem Bundestrojaner!

Nur, damit es die Schäuble-Admins auch wirklich raffen, nochmal ganz langsam:

Der Bundestrojaner muß auf die 127.0.0.1.
www.wolfgang-schaeuble.de muß auf die 193.219.105.30.

Und NICHT umgekehrt. Aber gut, passiert. Was so ne Raute alles ausmachen kann.


#www.wolfgang-schaeuble.de 10000 IN A 193.219.105.30
www.wolfgang-schaeuble.de 10000 IN A 127.0.0.1

Gaddafi und das Englisch

Eigentlich wollte ich ja nur drauf hinweisen, daß beim Wort "Live Stream" ein a fehlt. Aber irgendwie ist das Banner ja doch auch sehr mögig. Vor allem, wenn man draufklickt:

Not Found

The requested URL /en/..enterrorism_en.htm was not found on this server.

Additionally, a 404 Not Found
error was encountered while trying to use an ErrorDocument to handle the request.


Apache/1.3.36 Server at www.algathafi.org Port 80

Was will man auch von einer Site erwarten, die den IE empfiehlt?

Telefonbuch? Lokale Suche? Qype!

Hunger auf ne Currywurst aber keine Ahnung, wo ein Imbiss ist? Qype. Samstag Abend, wohin? Qype.

Qype (sprich: Kwaip, ein Mischwort aus Quality und Hype) beschreibt sich selber so:

Auf Qype kann jeder nach Herzenslust deutschlandweit Dienstleister, Geschäfte und sonstige öffentlichen Orte und Anbieter vorstellen und bewerten. Und auf diesem Wege ganz nebenbei nette Menschen kennen lernen, die ähnliche Interessen haben wie man selbst und wunderbarerweise direkt um die Ecke wohnen.

Qype ist also quasi eine lokale Suche für getaggte Informationen plus einer Prise soziales Netzwerk. Ich denke, das trifft es ganz gut. Mit viel AJAX und Web 2.0 Kram. Allerdings nicht übertrieben, sondern sinnvoll eingesetzt. Qype will IMHO nicht ums Verrecken mit AJAX und sonstigen Buzzwords aufwarten. Der User bekommt halt das Übliche mit: Autocompletion bei der Suche, RSS, zoomende Bilder.

Bisher war Qype, wie alles, was sich irgendwie in das Buzzword Web 2.0 pressen läßt, natürlich sehr sehr Beta. Ich habe auch erst vor einigen Tagen meine Einladung bekommen und das Ding gefällt. Seit heute ist die Site öffentlich.