#standwithukraine

Jailbreak – Ja oder nein?

Nachdem ich schon eine Weile nichts mehr zum Thema Apple iPhone geschrieben habe, gibts heute mal wieder was.

Hintergrund ist folgender: Gestern habe ich, dank o2, mein iPhone 3G gegen ein iPhone 4 getauscht.

Nachdem ich die Daten auf das neue Gerät gezogen hatte und alles synchronisiert war, stand ich vor der wichtigen Frage: Jailbreak – ja oder nein?

Also habe ich mir die Gründe für einen Jailbreak überlegt und ihn dann mit Greenpois0n durchgeführt.

Und was waren diese Gründe bei mir?
1. SBSettings. Ein absolut geniales Tool, um mal schnell WLAN oder Bluetooth an-/auszuschalten. Ein absolutes Muß.
2. Notifier. Zeigt neue Emails, verpasste Anrufe oder SMS in der Statuszeile an.
3. Cydia allgemein.

Wie ist das bei dir? Ist dein iPhone jailbroken? Wenn ja, warum? Und wenn nicht, warum nicht?

Kurztipp: iPhone 3G unter iOS 4 schneller machen

Viele, die ein iPhone 3G ihr Eigen nennen, haben nach dem Update auf iOS 4 Probleme mit der Geschwindigkeit. Das iPhone reagiert teilweise sehr träge und man wartet einige Sekunden, bis sich etwas tut. Das war bei mir ähnlich.

Für alle, die das auch nervt, habe ich einen kleinen Tipp, wie man das iPhone 3G schneller macht:

Man schaltet die Spotlight-Suche ab.

Ja, richtig gelesen! Einfach über Einstellungen -> Allgemein -> Home-Taste -> Spotlight-Suche alles abwählen, iPhone rebooten und wieder in gewohnter Geschwindigkeit benutzen können.

Eigentlich wollte ich den Tipp schon vor Wochen gebloggt haben, aber ich habe nicht dran gedacht und besser spät als nie 😉

Bei mir hat das gut funktioniert. Und bei dir? Wurde dein iPhone merklich schneller?

Apple iPhone 4 ohne Simlock, Netlock oder Vertrag

Das iPhone 4 ist ja jetzt schon eine Weile draußen. Der eine oder andere hat aber keine Lust, sich deswegen einen Vertrag bei der Telekom zuzulegen. Sei es wegen den doch recht hohen Kosten oder einfach, weil sie enttäuscht sind.

Zum Glück gibt es auch Länder, die keine „Exklusiv“-Verträge zwischen Apple und einem Mobilfunk-Provider zulassen. Dort kann man das iPhone 4 (wie auch schon das 3G und das 3GS) ganz normal im Laden kaufen.

Natürlich kostet das dann mehr als die 50 oder 100 Euro, die man zahlen muß, wenn man sich 24 Monate bindet.

Es gibt 2 Möglichkeiten, an ein solches iPhone zu kommen:

1. Kauf bei einem Importeur. Hier gibt es verschiedene Firmen, die sich natürlich den Import bezahlen lassen. So kostet ein iPhone 4 bei iphoneohnevertrag.com zwischen 1049 und 1149 Euro, beim 3GStore sogar zwischen 1099 und 1199 Euro. Viel Holz für ein Handy!

2. Kauf im Ausland. In Großbritannien und Frankreich bekommt man das iPhone direkt im Apple-Store. Kosten zwischen ca. 600 Euro (16 GB in UK) und 739 Euro (32 GB in Frankreich).

Auch in Italien gibt es sim- und netlockfreie iPhones zu kaufen. Allerdings erscheint das iPhone 4 dort (und in anderen Ländern) erst ende Juli. Von daher läßt sich über einen genauen Preis noch nichts sagen.

Rein vom Preis her sollte man also seinen Sommerurlaub oder eine Kurzreise ins europäische Ausland planen.

Alternativ kann man auch einfach im Apple-Store bestellen. Leider ist Apple nicht ganz blöd und unterbindet Bestellungen ins Ausland.

Aber auch dafür gibts Abhilfe: Man nutzt einen Dienst wie Borderlinx (für die USA und UK) oder French Office (für Frankreich). Dort bekommt man eine britische oder französische Postadresse, an die man (Online-) Einkäufe im jeweiligen Land schicken lassen kann. Der Dienst leitet sie dann an die Heimatadresse weiter.

Man sieht also: Man muß nicht zur Telekom, nur, weil man ein iPhone haben will.

Schüsse auf Apple iPhone 4 und Ipad!

Was macht man, wenn man definitiv zu viel Geld und zu wenig Hirn hat? Man schießt auf ein iPhone 4 und ein iPad.

Und was macht man, wenn man extrem frech ist? Man geht damit in den Apple Store und versucht es umzutauschen.

Obs klappt? Seht selbst!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*