Premiere übernimmt Bundesligarechte von Arena

Hoffentlich sind die Zeiten grenzenloser Inkompetenz und Verwirrung jetzt endlich mal vorbei…

Als ich letztes Jahr Arena dann endlich über Premiere bekommen habe, war ich mehr oder weniger glücklich. Am Anfang gabs die üblichen Kinderkrankheiten, aber vor allem gab es Fußball. Live.

Die Frage, die ich mir schon damals gestellt habe: Wieso verkauft die DFL ihr Baby Bundesliga nicht an den Höchstbietenden. Das war damals Premiere. Aber – oh Schreck! – Premiere wollte zwar mehr zahlen, dafür aber auch, daß die Sportschau später gesendet wird. Ich sage: Ja und? Wer es sich leisten kann und will, der schaut Fußball live. Alle anderen schauens dann halt erst um 22 Uhr. Aber nein, die DFL wollte nicht.

Statt einer etablierten Firma wie Premiere nimmt man eben einen Neuling, den es quasi noch gar nicht gab. Tolle Voraussetzungen! Klar, Premiere hat am Anfang auch so seine Probleme gehabt. Aber da hat zumindest alles funktioniert.

Wie auch immer, lange Rede, kurzer Sinn: Arena ist (wie vorausgesagt) pleite, die Übertragungsrechte bekommt Premiere. Sie nennen das zwar „Kooperation“ aber Daimler und Chrysler waren ja auch zwei gleichwertige Partner 😉

Mein Abo bei Premiere ist gekündigt. Mal schauen, ob Arena auf mich zukommt oder wies jetzt weitergeht.

Wenn die DFL mal EINMAL logisch gedacht hätte, hätten wir den Salat jetzt nicht! Aber gut, dann müßten ja manche Menschen bis 22 Uhr auf Fußball warten…

Premiere? Arena? KabelBW? KFS? WTF?

Es ist zum reihern. Nachdem ich meinen Premiere-Vertrag kündigen wollte, ging das natürlich aufgrund des Komplettabos nicht durch. Nix mit Sonderkündigung…

Arena war aber noch planloser als Premiere. Die wußten gar nichts. Weder, bei wem ich Bundesliga schauen kann, noch wann. Dann der Lichtblick: Premiere übernimmt die Verteilung für Arena. Machen sie. Bis auf diverse Bundesländer. In Baden-Württemberg sollte das KabelBW übernehmen. Außer natürlich in Stuttgart.

Hier sitzt ein Monopolist namens KFS (Kabelfernsehen Stuttgart) auf seinem Hintern und regt sich nicht. Anrufen zwecklos, weil, wie mir die Telefonistin auf meiner Frage, ob denn außer ihr noch jemand ans Telefon gehen würde, folgendes antwortete: „Sie müssen verstehen, die eine Kollegin hat Urlaub und die andere ist krank“. Monopol pur.

Anyway, KFS und KabelBW scheinen sich geeinigt zu haben. KFS ist eine Telecolumbus-Tochter und die Daten müssen durch KabelBW Gebiet. Ich werde also wohl über KFS Arena empfangen können. Ich hoffe es zumindest.

Gut, aber mein Premiere-Vertrag läuft ja noch. Vor allem würde ich ab morgen die Bundesliga mitbezahlen, die ich nicht empfangen kann. Also habe ich mal eben bei denen angerufen. Nach einigem reden und vergleichen kriege ich jetzt (mal bis 30.06.07, bis zum Ende der Laufzeit eben) Premiere Thema (Krimis, Serien, Beate Uhse TV und ähnlichen Kram, aber halt auch meine geliebten Discovery und Discovery Geschichte) plus internationalen Fußball für ~20 Euro.

Jetzt muß KFS nur noch in die Gänge kommen.

*