GAZi neuer Hauptsponsor des VfB Stuttgart

So, nun hat der VfB also einen neuen Haupt- und damit Trikotsponsor. Das ist nichts Besonderes und auch normalerweise keinen Blogeintrag wert. Allerdings heißt der Sponsor Garmo.

Garmo? Sagt dir nichts? Garmo ist ein Unternehmen, das Milchprodukte herstellt, vorwiegend Käse, Joghurt und Ayran . Immer noch keine Ahnung? GAZi! GAZi? Ja, genau. Der Hauptsponsor der Kickers, Namensgeber des Waldaustadions, nebenbei noch Privatsponsor von Christoph Daum. Und von Boxer Firat Arslan aus Süßen.

Gut, der Boxer interesssiert in diesem Zusammenhang genauso wenig wie Christoph Daum. Was übrig bleibt sind die Kickers.

Kann der VfB ersthaft den selben Trickotsponsor haben wie die Degerlocher? Diese Frage habe ich mir mehrfach gestellt. Meine Antwort: Klar, wieso nicht

Ich mein, hey, wir hatten den selben Sponsor wie dieser ostfranzösische Gelbfüßlerverein, der aktuell im Niemandsland der zweiten Liga rumkrebst und nächstes Jahr in die dritte absteigt. Das fand ich viel schlimmer!

Aber die Kickers? Sehen wirs doch einfach mal so: Die Kickers sind weit weg. Die Feindschaft ist lange nicht mehr soooo brisant wie noch vor 20 Jahren. Der Verein kämpft seit Jahren ums Überleben und wird in absehbarer Zeit auch nicht in die Nähe des VfB kommen.

Ja, es ist sicher für Viele kein „einfacher“ Sponsor. Aber er zahlt gutes Geld, angeblich 7 Millionen Euro pro Jahr. Darauf trinke ich erstmal ein Ayran 😉


Ach ja: Was Garmo wirklich schnellstens ändern sollte, ist der Satz „Hauptsponsor von den Stuttgarter Kickers, dem traditionsreichsten Fußballclub in Stuttgart“. Auch, wenn sie inzwischen Hauptsponsor des traditionsreichsten Fußballclubs in Stuttgart sind. Aber das sind eben nicht die Kickers!

Es berichten auch Brezel.me und kessel.tv.

Teures mobiles Datenroaming (nicht nur) in Kroatien

Aufgeschreckt durch ein Posting von Robert Basic bzw. ursprünglich Kassenzone, habe ich mich mal schlau gemacht, was mich der Roamingspaß im Ausland kostet. Ich gehe natürlich bei mir von Eplus und von einem Land in Europa außerhalb der EU (Kroatien) aus.

Da kostet die Minute nach Deutschland 1,49 Euro, ankommend 69 ct. Die SMS nach Deutschland 39 ct. Und 50 Kb Daten 79 ct. Das wären bei den von Robert angeprochenen 17 MB dann (wenn ich mich nicht verrechnet habe 😉 die Kleinigkeit von 268,60 Euro.

Kann mir jemand ne kroatische Prepaidkarte empfehlen, mit der man evtl. auch mal kurz ein paar Daten abrufen kann?

Spielen unter Windows 95

Da hängt man gestern Abend in der Disco und will eine Runde spielen. Irgendso ein Automat mit verschiedenen Quizspielen. Allerdings mochte das Ding meine Spielauswahl nicht so.

Erste Fehlermeldung
Zweite Fehlermeldung
Dritte Fehlermeldung
Reboot. In dem Ding steckt ein Pentium 133, 64 MB RAM und eine 13 GB Platte. Und es läuft Windows 95 drauf 😉

Ach ja: Meine Credits waren nach dem unfreiwilligen Reboot noch drauf.

Premiere übernimmt Bundesligarechte von Arena

Hoffentlich sind die Zeiten grenzenloser Inkompetenz und Verwirrung jetzt endlich mal vorbei…

Als ich letztes Jahr Arena dann endlich über Premiere bekommen habe, war ich mehr oder weniger glücklich. Am Anfang gabs die üblichen Kinderkrankheiten, aber vor allem gab es Fußball. Live.

Die Frage, die ich mir schon damals gestellt habe: Wieso verkauft die DFL ihr Baby Bundesliga nicht an den Höchstbietenden. Das war damals Premiere. Aber – oh Schreck! – Premiere wollte zwar mehr zahlen, dafür aber auch, daß die Sportschau später gesendet wird. Ich sage: Ja und? Wer es sich leisten kann und will, der schaut Fußball live. Alle anderen schauens dann halt erst um 22 Uhr. Aber nein, die DFL wollte nicht.

Statt einer etablierten Firma wie Premiere nimmt man eben einen Neuling, den es quasi noch gar nicht gab. Tolle Voraussetzungen! Klar, Premiere hat am Anfang auch so seine Probleme gehabt. Aber da hat zumindest alles funktioniert.

Wie auch immer, lange Rede, kurzer Sinn: Arena ist (wie vorausgesagt) pleite, die Übertragungsrechte bekommt Premiere. Sie nennen das zwar "Kooperation" aber Daimler und Chrysler waren ja auch zwei gleichwertige Partner 😉

Mein Abo bei Premiere ist gekündigt. Mal schauen, ob Arena auf mich zukommt oder wies jetzt weitergeht.

Wenn die DFL mal EINMAL logisch gedacht hätte, hätten wir den Salat jetzt nicht! Aber gut, dann müßten ja manche Menschen bis 22 Uhr auf Fußball warten…

Die spinnen, die Amis! David Beckham kommt

Daß Amis, zumindest was den Profisport angeht, keine Ahnung vom Fußball haben, ist bekannt. Daß Amis gerne Show haben und machen, auch. Daß die MLS eine Operettenliga ist und wohl immer bleiben wird, sowieso. Von daher müßte man eigentlich einiges zum Thema Fußball in den USA gewöhnt sein.

Eigentlich. Ja, natürlich, David Beckham spielt da bald. Die Kleinigkeit von 250 Millionen US-Dollar kriegt er, damit er 5 Jahre auf Regionalliganivea gegen den Ball tritt. Klar, der Dollar steht grad auch nicht gut.

Wie auch immer. Ich wollte mir mal wieder die Site der MLS (nicht mls.com sondern mlsnet.com. Dumm gelaufen ;)) anschauen. Und was seh ich da? Rechts oben gibts einen "Countdown to David Beckham’s arrival in LA"!

Die spinnen doch echt! Man stelle sich mal vor, auf der Website der DFL gäbe es einen "Luca Tonis Ankunft in München"-Countdown. Undenkbar! Scheinbar muß sich die MLS an jeden Strohhalm klammern, den sie zu fassen kriegt.

Back to the Roots: Daimler verkauft Chrysler

Es hat sich ja schon länger abgezeichnet, jetzt ist es durch: Aus DaimlerChrysler wird wieder Daimler und Chrysler. Für 5,5 Mrd. Euro kauft Cerberus 81,1% von Chrysler. Die restlichen 19,9% bleiben (vorerst?) noch bei Daimler, der zukünftig als "Daimler AG" firmieren will. IMHO sollte Das "Benz" aber nicht vergessen werden und der Konzern wieder "Daimler-Benz AG" heißen.

Via DGAP, Auto Motor Sport, Zeit und einige andere.

Bye bye Timo

So, das wars dann wohl. Wenn ein Spieler zockt, dann kriegt er im Endeffekt meistens mehr Geld oder wechselt zu einem besseren Verein. Gegen Horst Heldt scheint sich Timo Hildebrand verzockt zu haben. Der VfB hat gestern Abend sein Angebot zurückgezogen, um ein ewiges Gerangel wie vor 2 Jahren zu verhindern.

Die Frage ist, wies weitergeht. Mit dem VfB und mit Hildebrand. Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

  1. Hildebrand bleibt beim VfB. Dazu müßte er allerdings das Angebot von Heldt annehmen und könnte nicht mehr zocken.
  2. Hildebrand geht. Die Frage ist: Wohin? Zum HSV? Geht nicht, er will sich sportlich verbessern. Ins Ausland? Wohin denn? Der FC Sevilla sucht wohl einen Ersatz(!)-Torwart. In England hat Timo eher keine Chance, weil er nicht wirklich bullig gebaut ist. Nun ja, es ist SEINE Nationalmannschaftskarriere.
  3. Robert Enke kommt. Damit kann ich leben. Jung, gut, kann sich im Vergleich zu Hannover eh nur verbessern.
  4. Raphael Schäfer vom Club kommt. Wäre mir auch recht.
  5. Jens Lehmann **hust** Ich frag mich, wieso sein Name in den Spekulationen auftaucht. Aber gut. Ich kann ihn zwar nicht leiden, ein guter Torwart ist er trotzdem. Allerdings spräche das Alter klar gegen ihn.
  6. Michael Langer wird von der Nummer 3 zur Nummer 1. Wieso nicht?

Ich bin gespannt, wies weitergeht. Trotzdem danke für alles Timo!

Via Fußball Blabla, Yahoo!, Sportal, n-tv, Sport Bild, N24, Netzzeitung, Kicker.

Blaupunkt Memphis MP66

Ich habe es endlich getan. Nachdem mein Kenwood KDC-MP6090R so langsam in die Jahre gekommen ist, habe ich lange überlegt, welches denn sein Nachfolger werden soll.

Schließlich ist das Kenwood ja nicht schlecht. Frisst wirklich jede CD, die ich ihm bisher angeboten habe, inklusive CD/RW und diversen Überformaten (800 MB CDs). Etwas schade finde ich nur, daß ungetaggte MP3s nur als Dateinamen im hässlichen 8+3 Zeichen Format angezeigt werden, statt die Dateinamen ganz zu scrollen. Immerhin war es eines der ersten MP3-Radios auf dem Markt. Vielleicht erinnert sich noch jemand an diese quietschbunten, dreckhässlichen von Aiva. Gekostet hätte es damals, irgendwann 2001, 750 DM (für alle, die nicht mehr wissen, was DM heißt oder ist: Deutsche Mark), bezahlt habe ich 700. Quasi meine letzte größere Anschaffung, die ich mit der geliebten D-Mark bezahlt habe **träneverdrück**

Aber jetzt wirds Zeit für ein neues Radio, auch wegen diversen Zickereien des Kenwood. Und wenn neu, dann kann man auch gleich mal schauen, was man evtl. all die Jahre wollte aber eben nicht hatte. Da wären bspw. ein TFT-Display, um die Navigation innerhalb der CDs etwas komfortabler zu gestalten. Dann natürlich (s.o.) die Anzeige von langen Dateinamen. Okay, WMA kann heute jedes, brauch ich aber eher nicht.

Die Wahl fiel auf das Blaupunkt Memphis MP66. Das hat noch nette Zusatzfunktionen: USB-Anschluß für externe Festplatten o.ä., MMC/SD Kartenleser, variable Bitraten. Das hört sich doch schon mal sehr gut an. Also hab ich die 355 Euro investiert und mir das Ding mal bestellt.