Ich war dabei, am 16. Mai!

Wir schreiben das Jahr 1992. Es war der 16. Mai. Die Liga hatte in dieser Saison 20 statt 18 Mannschaften, weil Hansa Rostock und Dynamo Dresden, die ersten beiden der DDR-Oberliga, mitpielten.

Vor dem letzten Spieltag stehen Eintracht Frankfurt, Borussia Dortmund und der VfB Stuttgart punktgleich auf den ersten drei Plätzen. Frankfurt hat das wesentlich bessere Torverhältnis. Gewinnt die Eintracht, ist sie Meister, egal, wie die anderen beiden spielen. Aber es kam alles ganz anders…

Dortmund gewinnt 1:0 gegen Duisburg. Frankfurt verliert 2:1 bei Absteiger Rostock. Und der VfB? In Leverkusen steht es lange 1:1. Stuttgart nur noch mit 10 Mann, weil Matthias Sammer in der 78. Minute Rot gesehen hatte. Zu diesem Zeitpunkt war Dortmund Meister.

Bis zu jener 86. Spielminute. Als Guido Buchwald wie so oft den Kopf hinhalten musste und sich damit unsterblich machte.

Ich habe das Spiel in einer Cannstatter Kneipe gesehen, die es schon ewig nicht mehr gibt.

Wo warst DU an jenem 16. Mai 1992?