Premiere? Arena? KabelBW? KFS? WTF?

Es ist zum reihern. Nachdem ich meinen Premiere-Vertrag kündigen wollte, ging das natürlich aufgrund des Komplettabos nicht durch. Nix mit Sonderkündigung…

Arena war aber noch planloser als Premiere. Die wußten gar nichts. Weder, bei wem ich Bundesliga schauen kann, noch wann. Dann der Lichtblick: Premiere übernimmt die Verteilung für Arena. Machen sie. Bis auf diverse Bundesländer. In Baden-Württemberg sollte das KabelBW übernehmen. Außer natürlich in Stuttgart.

Hier sitzt ein Monopolist namens KFS (Kabelfernsehen Stuttgart) auf seinem Hintern und regt sich nicht. Anrufen zwecklos, weil, wie mir die Telefonistin auf meiner Frage, ob denn außer ihr noch jemand ans Telefon gehen würde, folgendes antwortete: „Sie müssen verstehen, die eine Kollegin hat Urlaub und die andere ist krank“. Monopol pur.

Anyway, KFS und KabelBW scheinen sich geeinigt zu haben. KFS ist eine Telecolumbus-Tochter und die Daten müssen durch KabelBW Gebiet. Ich werde also wohl über KFS Arena empfangen können. Ich hoffe es zumindest.

Gut, aber mein Premiere-Vertrag läuft ja noch. Vor allem würde ich ab morgen die Bundesliga mitbezahlen, die ich nicht empfangen kann. Also habe ich mal eben bei denen angerufen. Nach einigem reden und vergleichen kriege ich jetzt (mal bis 30.06.07, bis zum Ende der Laufzeit eben) Premiere Thema (Krimis, Serien, Beate Uhse TV und ähnlichen Kram, aber halt auch meine geliebten Discovery und Discovery Geschichte) plus internationalen Fußball für ~20 Euro.

Jetzt muß KFS nur noch in die Gänge kommen.

UEFA Cup: VfB gegen FC Middlesbrough

Die Auslosung zur Zwischenrunde des UEFA Cups ist eben vorbei. Demnach spielt der VfB gegen den FC Middlesbrough, Hertha BSC gegen Rapid Bukarest, der HSV spielt beim FC Thun und Schlacke 06 fliegt gegen Espanyol Barcelona raus.

Die Engländer scheinen jedenfalls Respekt zu haben:

BORO chief executive Keith Lamb issued an upbeat reaction after Boro drew German giants VfB Stuttgart in the UEFA Cup.

Leider lassen sich die Meldungen auf www.mfc.co.uk erst nach einer Regisrierung lesen.

Via: Radio, Kicker, VfB.de.

Update: Jetzt hat auch VfBlog.com einen sehr ausführlichen Bericht über Boro.

Wie wirft man 17 Euro zum Fenster raus?

Geht eigentlich ganz einfach: Man geht ins Stadion und erlebt ein Spiel, was den Namen nicht verdient hat.

Liebe Millionäre vom VfB: Reißt euch verdammt noch mal den Arsch auf! Genau, IHR, nicht der Trainer. Ein Trainer und kein Idiot. Die Mannschaft spielt. Na ja, wenn man das spielen nennen kann. Hört auf mit dieser Diskussion über Trap. Ich bin sicher, DER hätte wenigstens mal gegrätscht. Ihr wart blutleer, einfach mies.

Ja, ich bin jemand, der es auch nach einer Niederlage honoriert, wenn jemand kämpft. Ich bin allerdings niemand, der Verständnis dafür hat, wenn man sich gegen die Wand klatschen läßt und dabei auch noch null Einstellung und Kampf zeigt!

Ich habe nicht gepfiffen. Aber ich verstehe die Fans, die gepfiffen haben. Die haben teilweise zich Kilometer Anfahrtsweg, Ausgaben, die sie woanders besser hätten investieren können. Reißt euch verdammt nochmal den Arsch auf!

Allez VfB!

Die Woche der Wahrheit – Teil 1: Stade Rennes

UEFA Cup Zeit! Die Roten mußten heute zu Stade Rennes. Der Verein, bei dem Alexander Frei spielt. Jener Alexander Frei, den der VfB eigentlich wollte. Bekommen haben wir Tomasson. Meiner Meinung nach der Bessere der Beiden.

Aber gut, es geht nicht um die Stürmer, es geht um den VfB. Nach dem Debakel gegen Gladbach und der klaren Ansage von Staudt, "man brauche Erfolge nicht erst in ferner Zukunft", hoffte ich, endlich mal wieder Fußball zu sehen. Kein müdes Gekicke, keine Alibis, Gras fressen! oder wies das VfBlog ausdrückt: "Rennen bis zum umfallen". Einsatz eben.

Die erste Halbzeit war okay, nicht mehr und nichr weniger. Der VfB hat das Spiel zwar größtenteils bestimmt, aber es blieb eben beim 0:0, die Tore fehlten. Grönkjaer scheint in einem absoluten Formtief zu sein und wurde dann Anfang der zweiten Hälfte gegen Ljuboja ausgewechselt.

In der 2. HZ hatte der VfB immer noch das Heft in der Hand, ließ sich aber teilweise von Rennes auskontern. 20 Minuten vor Schluß kam dann endlich mal Carevic. Mit dem "Nebeneffekt", daß Stade jetzt aufdrehte. Zum Glück haben wir einen Hildebrand im Tor stehen und die Stürmer von Rennes stellten sich teilweise echt bescheuert an. Zumindest wars jetzt ein gutes Spiel mit viel Tempo. Alles, was fehlte war ein Tor. Für den VfB natürlich! Und es kam. Spät. Aber es kam. Ich hätte es Ljuboja (sagt der Kicker) Delpierre (sagt VfB.de) absolut gegönnt, schon per Fallrückzieher zu treffen, den Ball ins Tor brachte aber letztendlich Tomasson, der eigentlich gar nicht mehr machen mußte, als stehen zu bleiben.

Okay, 1:0, noch 3 Minuten plus Nachspielzeit. Dann fällt Tiffert im Strafraum. Ich dachte nur, wenn der Idiot gelb-rot für eine Schwalbe sieht, dann gehört er geschlagen. Nein, wie auch die Zeitlupe zeigte, keine Schwalbe, Elfer! Ljuboja verwandelt sicher, dr Fisch isch butzt!

Fazit: Sie könnens doch! Ein wichtiger Sieg und eine deutliche Steigerung. Bitte am Sonntag gegen Leverkusen und am Mittwoch gegen Rostock da weiter machen, wo ihr heute aufgehört habt!

Die Woche der Wahrheit läuft. Der erste von drei Teilen läßt hoffen.