Tausend Jahre Krieg – Freitagsvideo 14.05.2010

Mal was zum nachdenken. Da hat sich jemand die Mühe gemacht, sämtliche Kriege vom Jahr 1000 bis heute aus Wikipedia auf einer Weltkarte zu visualisieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gleitmittel aus dem Ersten Weltkrieg

Auch wenn der Verkäufer als Artikelzustand "neu" angibt: Ich habe wohl das älteste Gleitmittel der Welt auf eBay entdeckt.

Zumindest wenn man von der Kategorie ausgeht, in der dieses Produkt versteckt ist. Wer vermutet schon Gleitcreme unter Sammeln & Seltenes > Militaria > 1871-1918 > Deutsches Reich > Ausrüstung & Ersatzteile? Also ich nicht.

Immerhin ist das Zeug laut Angebot die seidige Wasser-Komposition für Mann und Frau. Frische Brise für die Haut. Und es wächst die Lust erotische Spiele immer wieder zu variieren. Genau DAS ist es doch, was der deutsche Soldat im Graben dringend gebraucht hat!

Alternativ eignet es sich aber sicher auch dazu, Knobelbecher geschmeidig zu machen, Waffen zu ölen oder sich im wahrsten Sinne des Wortes durch die feindlichen Linien zu winden.

Endlich auf DVD: Westfront 1918 und Johnny zieht in den Krieg

Lange habe ich warten müssen, jetzt ist es endlich soweit: 2 der Filme, die ich seit Ewigkeiten auf DVD haben will, kann ich endlich käuflich erwerben.

Johnny zieht in den KriegDa wäre zuerst einmal die DVD von Dalton Trumbos "Johnny zieht in den Krieg", Originaltitel "Johnny got his Gun". Wer spontan mit dem Titel nichts anfangen kann, der erinnert sich bestimmt an das Video zu Metallicas "One". Im Film, wie auch im Lied, geht es um einen Soldaten, der im Ersten Weltkrieg von einer Granate getroffen wird und Arme, Beine, Augenlicht sowie die Fähigkeit zu sprechen und zu hören, verliert. Keiner der Ärzte glaubt daran, daß ein Mensch so überleben kann. Aus Neugier läßt man Johnny am Leben. Über Morsezeichen via Kopfnicken verständigt er sich mir der Außenwelt und bittet darum, getötet zu werden und so von seinem Leiden erlöst zu werden ("Cut this life off from me" in "One").

Westfront 1918
Die zweite DVD ist ein Schmankerl für alle, die gerne Kriegsfilme sehen, die ungeschminkt sind und einen hohen Grad an Realismus mitbringen. Auch "Westfront 1918" spielt, wie der Name andeutet, im Ersten Weltkrieg. Der Film von 1930 ist in Schwarz-Weiß und dürfte auch unter dem Titel "Die Vier von der Infanterie" bekannt sein. Es ist der erste Tonfilm, den G. W. Pabst gedreht hat, nachdem er davor Regie bei Klassikern wie "Die weiße Hölle vom Piz Palü" (u.a. mit Leni Riefenstahl) führte. Er wurde 1933 mit folgender Begründung verboten:

"Indem der Bildstreifen die gebrachten Opfer als unnütz und den Krieg übertrieben realistisch darstellt, untergräbt er den Verteidigungswillen des Volkes und wirkt den Zielen der nationalen Regierung auf Ertüchtigung der Jugend und Wehrhaftmachung des Volkes entgegen".

Scheint also ein interessanter und vor allem realistischer Film zu sein 😉

Via Great War Fiction, Film und Buch – Oliblog, Critic.

Kino: Merry Christmas

Ich blätter gestern Mittag in der Zeitung mit den großen Buchstaben eines Kollegen und komme (ohne es zu merken) auf die Seite mit den Filmen, die grad neu im Kino anlaufen. Da war ein Bericht und Bilder über einen Film, der im Ersten Weltkrieg an der Front spielt: Merry Christmas.

Bei genauerem Hinsehen entpuppte sich das Ganze als Film zum wirklich guten Buch "Der kleine Frieden im Großen Krieg". WOW! Das war eins der Bücher, die ich zu gerne mal verfilmt gesehen hätte. Und, nachdem das UEFA-Cup Spiel nur bis grob 19 Uhr ging, wollte ich mir den Film spontan um 19:45 anschauen.

Irgendwie waren wir dann erst um 20 Uhr im Kino. Auf die Frage, ob der Film schon angefangen hätte, hieß es "Nee, da läuft noch 10 Minuten Werbung". Hallo? Ich zahl 7 Euro fürs Kino und krieg 25 Minuten Werbung? Schon frech. Na ja, immerhin mußten wir uns die "Raubkopierer sind Verbrecher" Werbung nicht antun.

Der Film ansich war sehr gut. Und irgendwie doch nicht. Von der Szenerie super gemacht, die Gräben, die Uniformen usw., super. Aber die Story… Eigentlich ja 2 Storys. Einmal die "richtige", nämlich die Begebenheiten an Weihnachten 1914, den Weihnachtsfrieden, die ich sehr gelungen fand. Sogar an das Fußballspiel hat man gedacht.

Dann die zweite Geschichte um die beiden Hauptdarsteller Benno Führmann und Diane Krüger. Teilweise sehr an den Haaren herbeigezogen und absolut unpassend zum Rest. Da rennt eine feine Dame im Pelz durch die Gräben, ja, genau. Übertrieben, sinnlos und wohl der verzweifelte Versuch, in einen guten (Anti-) Kriegsfilm etwas Herzschmerz, Erotik und Romantik zu bringen. Schade nur, daß das in einen solchen Film nicht reingehört.

Alles in Allem hat sichs gelohnt. Trotzdem die Vorwarnung und auf jeden Fall der Verweis auf das Buch.

Im Westen was Neues

Im Westen nichts NeuesEndlich! Ewig mußte ich darauf warten, am 17.02. ist es soweit: Im Westen nichts Neues kommt endlich auf DVD raus! Und dann auch noch die Fassung von 1930, die um einiges besser ist, als die von 1979. Wer den Film mag, der sollte auch Ernst Jüngers "In Stahlgewittern" lesen und "Douaumont – Die Hölle von Verdun" anschauen.

Ach ja: Wer mir den Film schenken will, er steht auf meiner Wishlist 😉

Panzergemüse

Die 24. Panzer-Division 1939-1945
von F. M. von Senger und Etterlin

Rezensionen

Kurzbeschreibung
Tips zu Gemüseanbau und Zubereitung:
Gemüse ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Ernährung. In diesem Buch werden viele Gemüsesorten von ihrer Herkunft bis zum Kochtopf beschrieben. Viele kompetente Tipps und Ideen wecken Lust und Freude am Gemüseanbau, an der Zubereitung und am Genuss.

Gesehen auf Amazon.

Codename: Panzers

Selten hab ich mich so auf ein Spiel gefreut. Als ich an der PC Games vorbeilief, sah ich durch Zufall die 93% für Codename: Panzers. Nun gut, kaufen wir halt mal wieder ne PC Games. Kaum gelesen MUSSTE ich das Spiel haben. Strategie, WW2, Höllengrafik. Stand da zumindest. Also (vor)bestellt. Heute kams. Das Teil war das beste, was mit in dem Genre seit Jahren untergekommen ist! Vergesst Blitzkrieg, das Addon Burning Horizon oder Rise of Nations. Codename: Panzers hat wirklich eine 1A Grafik, eine gute Story und einfach absoluten Suchtfaktor.

Was allerdings WIRKLICH nervt ist der Kopierschutz: Wieso muß ich meine Kiste neustarten, wenn ich das erste Mal spielen will?? Und wieso überhaupt Kopierschutz? Wären alle Spiele wie Codename: Panzers, würden mehr Leute Spiele kaufen. Qualität kostet und wird auch bezahlt.