Das etwas andere Logbuch

Jeder Autofahrer kennt (und hasst) es: Irgend ein Arschloch hat den Schlüssel ausgepackt und den Lack zerkratzt. Heute Abend waren es kurzfristig drei Arschlöcher. Mit Erlaubnis. Und wir haben es genossen 😀

Das Objekt der Begierde: GC1EDEX. Dieses Fragezeichen kenne ich quasi seit ich mit dem cachen angefangen habe. Am Anfang wußte ich irgendwie nicht so richtig, was das genau sein sollte. Nachdem ich das Listing aber mal richtig gelesen hatte, war klar, daß es tatsächlich ein Auto ist.

Der Owner hat wohl mal ganz in der Nähe gearbeitet, ist dann aber umgezogen. Zwar nur grob 50 Kilometer, aber der Cache war dort nur zu bestimmten Zeiten logbar. Zu Zeiten, an denen ich eher nicht 50 Kilometer weiter nördlich anzutreffen bin.

Gestern Abend kam dann eine Note des Owners rein: Die „Dose“ steht unter folgenden Koordinaten. Und die kamen mir (nicht ohne Grund) bekannt vor. Kein Wunder, sie waren ganz in der Nähe.

Da niemand genau weiß, wie lange man diesen Cache noch loggen kann, fuhr ich mit -WTF- und MoDa gleich mal hin. Nach anfänglichen zögerlichen Minikratzern gings irgendwann dann doch richtig zur Sache.

Wir warteten förmlich darauf, daß einer der Passanten die Polizei rufen würde. Nichts. Einige verstörte Blicke, das wars. Nicht einmal angesprochen wurden wir.

Gut, von Nahem sieht man sehr sehr deutlich, daß es okay ist, dieses Auto zu zerkratzen. Aber von der anderen Straßenseite aus sieht es eben so aus, als ob sich da drei Männer über ein unschuldiges gelbes Auto hermachen.

Nachdem -WTF- nicht ordnungsgemäß geloggt hatte (es fehlte das Datum^^), gibts auch noch ein kleines Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit: Sonntag abends gegen 19 Uhr, mitten im Wohngebiet zu dritt einem Auto wirklich bis aufs Blech den Lack zu zerkratzen interessiert wirklich keine Sau. Wir standen da bestimmt 15 Minuten rum und nicht jeder hat gesehen, daß das Auto schon ziemlich voll war. Keiner, der auch nur ein Wort gesagt hätte.

Stöckchen: Dein bestes Foto

Sowohl bei Stephan als auch bei Gilly habe ich von Martins Stöckchen gelesen:

Entscheide dich für das Bild, von dem du glaubst, dass es das gelungenste Foto ist, welches du jemals aufgenommen hast.

Uff. Hätte es nicht „Eins der Fotos, die du aufgenommen hast und die dir super gut gefallen“ sein können? Dann hätte ich einige. Jetzt muß ich mich entscheiden.

Also gut. Ich wähle das nachfolgende Bild.

Warum wähle ich dieses Bild? Weil ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden bin. Weil ich es freihand fotografiert (und später aus 7 Einzelbildern zusammengesetzt) habe.

Weitere Größen gibts auf Flickr.

Aufgenommen wurde das Foto übrigens im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart.

Die Grünen fordern Tempo 30 in Ortschaften

Mark sagt (22:46):
Die Grünen wollen innerhalb von Ortschaften ein Tempolimit von 30 km/h durchsetzen. Das geht aus einem Positionspapier hervor, aus dem die „Berliner Zeitung“ zitiert. Begründet wird die Forderung demnach mit der Sicherheit von Kindern und älteren Menschen. Das derzeitige Tempolimit in Ortschaften von 50 Stundenkilometern soll laut Verkehrskonzept nur noch auf einigen wenigen Hauptverkehrsstraßen bestehen bleiben.

Kaschperle sagt (22:46):
roofl

Kaschperle sagt (22:47):
aber freu dich ned zu früh. die wollten auch mal 5 DM fürs benzin. lang dauerts nimmer

Mark sagt (22:47):
jo

Mark sagt (22:47):
bis das durch ist kann sich fahren eh niemand mehr leisten

Kaschperle sagt (22:47):
ich mein, mir isses latte, soland sie mir erlauben mehr als 18 punkte sammeln zu können ohne meinen lappen abgeben zu müssen

Mark sagt (22:48):
hehe

Kaschperle sagt (22:48):
warum ziehen die grünen nicht einfach nach norwegen

Mark sagt (22:48):
da isses doch so kalt

Kaschperle sagt (22:48):
da können sie mit 85 über die autobahn brettern und werden als raser beschimpft

Führerscheinquiz

Grade bei Kaschperle gefunden und mal durchgespielt. Ich bin begeistert, wieviel ich noch weiß 😉

Führerscheinquiz – Ihr Ergebnis

28 richtige Antworten von 30 Fragen = 93.33% Quote.

Wow! Das war großartig. Entweder sind sie gerade erst 18 und haben just für die Theorieprüfung gelernt – oder Sie sind einfach ein Profi. Herzlichen Glückwunsch, Sie haben bestanden!

Anmerkung: In der theoretischen Fahrprüfung müssen 30 Fragen beantwortet werden, davon rund 90 Prozent (je nach Relevanz der Frage) richtig.

Zum Quiz.

Wenn der Leon dreimal blinkt

Wer mich kennt, der weiß, daß ich nicht wirklich viel von Tuning halte. Mein Seat Leon ist noch fast im Originalzustand. Außer dem Umbau auf Autogas (ist das schon Tuning?) und Bosch Aerotwin Scheibenwischern war ein VfB-Aufkleber bisher das Höchster der Tuninggefühle. Gut, okay, vor ein paar Monaten brauchte ich neue Sommerreifen und nette Alufelgen von Dotz.

Wegen den Infos und Tipps lese ich eigentlich schon ewig im Seat Leon Forum mit. Dort habe ich unter anderem gelesen, welche Aerotwin beim Leon passen. Nun habe ich interessehalber mal gesucht, ob sich dieses „ich tippe den Blinker kurz an und er blinkt mehrmals“ auch beim Leon realisieren läßt. Läßt es sich! Nennt sich „Komfortblinker“, was aber irgendwie fast niemand weiß, weil alle Welt nach „3 mal blinken“ sucht 😉 Jedenfalls gibt es da Originale von VW und Nachbauten. Ich habe mich für einen Nachbau bei eBay entschieden, weil man bei den VW-Originalen scheinbar doch etwas viel basteln muß und der Nachbau für den Leon ausgelegt war.

Nachdem meine alte Freisprechanlage eh raus mußte, weil ich mit dem E51 über mein Tomtom Go 720 T telefonieren kann, fragte ich mal beim Abetz an. Der Laden hat zwar eine grausame Website, aber so viel Kompetenz was Autoradios, Freisprechanlagen und ähnliches angeht, findet man selten.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich blinke immer, aber ich tippe den Blinker nur kurz an. Seit Mittwoch blinkt er dabei dreimal 😉 Und ja, es IST Schnickschnack. Aber erstens sinnvoll und zweitens mit um die 50 Euro wirklich finanzieller Tuningkleinkram.

Feinstaubplakette online bestellen

Sehr geehrte Fahrzeughalterin,
sehr geehrter Fahrzeughalter,

auf Ihren Antrag teilen wir Ihnen mit, dass:

Ihr Fahrzeug S-XX XXXX erhält eine grüne Feinstaubplakette.
Die Plakette wird Ihnen in den nächsten Tagen postalisch zugesandt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Amt für öffentliche Ordnung

Nicht, daß ich nicht schon wußte, daß ich eine grüne Plakette bekomme 😉 Aber ein netter Service, daß man die Dinger online bestellen kann.

Back to the Roots: Daimler verkauft Chrysler

Es hat sich ja schon länger abgezeichnet, jetzt ist es durch: Aus DaimlerChrysler wird wieder Daimler und Chrysler. Für 5,5 Mrd. Euro kauft Cerberus 81,1% von Chrysler. Die restlichen 19,9% bleiben (vorerst?) noch bei Daimler, der zukünftig als "Daimler AG" firmieren will. IMHO sollte Das "Benz" aber nicht vergessen werden und der Konzern wieder "Daimler-Benz AG" heißen.

Via DGAP, Auto Motor Sport, Zeit und einige andere.

Blaupunkt Memphis MP66

Ich habe es endlich getan. Nachdem mein Kenwood KDC-MP6090R so langsam in die Jahre gekommen ist, habe ich lange überlegt, welches denn sein Nachfolger werden soll.

Schließlich ist das Kenwood ja nicht schlecht. Frisst wirklich jede CD, die ich ihm bisher angeboten habe, inklusive CD/RW und diversen Überformaten (800 MB CDs). Etwas schade finde ich nur, daß ungetaggte MP3s nur als Dateinamen im hässlichen 8+3 Zeichen Format angezeigt werden, statt die Dateinamen ganz zu scrollen. Immerhin war es eines der ersten MP3-Radios auf dem Markt. Vielleicht erinnert sich noch jemand an diese quietschbunten, dreckhässlichen von Aiva. Gekostet hätte es damals, irgendwann 2001, 750 DM (für alle, die nicht mehr wissen, was DM heißt oder ist: Deutsche Mark), bezahlt habe ich 700. Quasi meine letzte größere Anschaffung, die ich mit der geliebten D-Mark bezahlt habe **träneverdrück**

Aber jetzt wirds Zeit für ein neues Radio, auch wegen diversen Zickereien des Kenwood. Und wenn neu, dann kann man auch gleich mal schauen, was man evtl. all die Jahre wollte aber eben nicht hatte. Da wären bspw. ein TFT-Display, um die Navigation innerhalb der CDs etwas komfortabler zu gestalten. Dann natürlich (s.o.) die Anzeige von langen Dateinamen. Okay, WMA kann heute jedes, brauch ich aber eher nicht.

Die Wahl fiel auf das Blaupunkt Memphis MP66. Das hat noch nette Zusatzfunktionen: USB-Anschluß für externe Festplatten o.ä., MMC/SD Kartenleser, variable Bitraten. Das hört sich doch schon mal sehr gut an. Also hab ich die 355 Euro investiert und mir das Ding mal bestellt.