Blogoscoop

Gestern habe ich im Gablenberger-Klaus-Blog gelesen, daß Martin Kunzelnick mal wieder was Neues auf die Beine gestellt hat. Neben dem Stuttgarter Stadtwiki, der Fotogalerie Stuttgart und dem Favicon Generator jetzt also Blogoscoop. Das Projekt läuft schon seit Februar, komischerweise habe ich nichts davon mitbekommen.

Ich habe mir dann mal angeschaut, was Blogoscoop eigentlich ist:

  • individuelle Rankings erstellen
  • Blogs bewerten
  • interessante Blogs finden
  • Kennzahlen zu Deinen Blogs sehen
  • Blogbewertungen vergleichen
  • Blogs zur Bewertung vorschlagen
  • Rankings im Verlauf sehen

Ah. Klingt interessant aber irgendwie gabs das doch auch schon mal. Erinnert mich so rein von der Beschreibung her ziemlich an Blogscout. Und nicht nur mich.

Anyway, ich wollte „rein“, sehen, wie das genau aussieht. Also flugs Email eingegeben und gewartet. Keine Zugangsdaten sondern nur ein „wir schalten dich dann irgendwann frei“. In Twitter stand, daß die Closed Alpha am Wochenende endet, also dachte ich, ich muß halt noch die paar Tage warten. Oder auch nicht. Kurze Zeit später kam dann die Mail mit den Zugangsdaten.

Das Blog hier steht im Moment auf Platz 317, was aber kein Wunder ist, immerhin habe ich den Button erst gerade eingebaut 😉 Ansonsten wirkt Blogoscoop für mich wie ein aufgeräumter, schneller, detaillierter und web2.0liger Blogscout. Aber keine Kopie sondern das Ergebnis von „wie mache ichs besser“.

CD Cover Meme

Nettes kleines Spielchen, was Kai Nehm da ausgegraben hat: Wir bauen uns eine Band nebst Albumtitel und Cover. Die Regeln:

Der Bandname kommt von http://en.wikipedia.org/wiki/Special:Random

Das Album benennt sich aus den letzten vier Wörtern des letzten Zitats von http://www.quotationspage.com/random.php3

Das Cover ist das dritte Bild auf http://www.flickr.com/explore/interesting/7days

Meine Band: Hugh the Red of Sully
Mein Albumtitel: It lasted forty-three years.
Mein Cover wäre das hier gewesen. Immer diese Lizenzen… Trotzdem, sehr geiles Bild.

Wen andere Ergebnisse interessieren: Spreeblick, Nerdcore, Netorama. Bei Delphine hauen gibts noch mehr.

Auswandern nach Gran Canaria

Dünen bei Maspalomas von Flickr User ChappleSommer, Sonne, Meer… Immer mehr Menschen zieht es nicht nur im Urlaub in den Süden.

Alex und Meli wollen Anfang September den Schritt wagen und nach Gran Canaria auswandern. Na ja, eigentlich heißt das ja nicht mehr auswandern, weil es innerhalb der EU ist. Aber ob auswandern, umziehen oder was auch immer, die beiden wollen auf Gran Canaria leben 😉

Was man beachten muß, wenn man dorthin umzieht, worauf man achten muß, wenn man auch noch Viecher mitnimmt (ein Hund und eine Katze), das schreibt Alex in seinem Gran Canaria Weblog unter gcblog.org. Gut, es geht natürlich auch um andere blogbare Geschichten, der Hauptaugenmerk liegt aber auf Gran Canaria und dem Umzug der beiden.

Während Meli mit den Tieren fliegen wird, will Alex mit dem Auto nach Cadiz und von dort mit der Fähre weiter. Während der Fahrt hat er vor, sich irgendwo ein offenes WLAN zu suchen und dann zu bloggen. Ich persönlich bin gespannt, ob und wie das klappt.

Ich hoffe natürlich, daß der Umzug bei den beiden klappt und sie ihr Glück auf Gran Canaria finden. Immerhin wäre ein Urlaub für mich dann dort nicht mehr wirklich teuer 😉

Anyway, alle, die sich fürs Umziehen in ein anderes Land im Allgemeinen und Gran Canaria im Besondern interessieren, sollten regelmäßig auf gcblog.org lesen.

Verführen RSS Feeds zum Contentklau?

Ja, ich habe gespielt. Mit Weblogs, mit RSS Feeds, mit nem Planet bzw. Gregarius. Jetzt ist PlanetStuttgart.info erstmal tot. Oder leer. Je nachdem.

Nach der ganzen Diskussion um Planets und den damit verbundenen Content-"Klau", ist mir das Ganze grade irgendwie zu blöd, weil irgendwie jeder eine andere Rechtsauffassung hat, bzw. die Verbreitung seiner Inhalte anders regeln will.

Nicht, daß mich jemand falsch versteht: Ich achte und respektiere die Ergüsse anderer Menschen (nicht nur) im Web. Ich will auch niemand ans Bein pinkeln, weil er mir nicht sein Okay gegeben hat, seinen Feed in einem Aggregator öffentlich anzuzeigen.

Ich hätte die Betreffenden anmailen müssen, klar. Hätte ich, den Fehler laß ich mir ankreiden, werde ich evtl. auch noch. Mal schauen, ob ich das Ding doch noch weiter mache.

Klar, es sind Inhalte, die von Menschen geschrieben werden und die ich benutze, um sie auf meiner Website anzuzeigen. Für mich persönlich ändert das nichts an der Tatsache, daß der Inhalt weiterhin dem Verfasser gehört. Solange dessen URL verlinkt und dessen Name (bzw. der des Weblogs) angegeben wird. Schließlich stehen die Inhalte ja frei rum und die Feeds sind nunmal auch dazu da, den Content zu verbreiten.

Auf der anderen Seite verstehe ich natürlich die Blogger, die die Feeds nur zum anlocken von Besuchern benutzen wollen. Klar, man will natürlich, daß die Inhalte auch auf den Originalseiten gelesen werden. Manch einer erhofft sich vielleicht nen guten Pagerank (Wobei: Der wäre doch u.U. besser, wenn der Content von anderen Seiten verlinkt werden würde, oder?), andere wollen an Bannerklicks verdienen, wieder andere einfach nur, daß IHR Content auch auf IHREN Seiten gelesen wird.

Ich verstehe beide Seiten, auch wenn ich, wie gesagt, eher auf der ersten stehe. Das Ganze hat für mich irgendwie was von der Erlaubnis, eine Postkarte zu lesen, den Inhalt aber nicht weitererzählen zu dürfen.

Ich denke, ich spiele jetzt das Spiel andersrum: Wer sich bei mir meldet, dessen Feed wird ausgelesen.

Ach ja: Mit meinen Feeds kann jeder machen, was er will. Unter der Bedingung, daß auf meine Seiten verlinkt wird und die Inhalte nicht als die eigenen ausgegeben werden.

Also, Kommentar posten oder Mail an markggn ät gmail punkt com schicken, wenn der Inhalt DEINES Weblogs in einem Onlineaggregator öffentlich zur Schau gestellt werden darf.

Planet Stuttgart – Weblogs aus und (nicht nur) über Stuttgart

Schon lange geplant, jetzt (zumindest mal ansatzweise) verwirklicht: Eine Sammlung aller einiger Weblogs aus und/oder über Stuttgart. Planet Stuttgart läuft seit heute. Nach langem Suchen bin ich bei Gregarius hängengeblieben.

Dann ging die große Sucherei los: Wer zur Hölle bloggt alles in dieser Stadt? Dank Henning und Blogplan konnte ich schon mal einige Weblogs eintragen.

Trotzdem: Es fehlen noch mehr als genug. Her damit! Kommentiere diesen Eintrag, wenn dein Blog fehlt oder wenn du eins kennst, was fehlt.

Mein Firefox Stöckchen

Firefox 2.0 habe ich schon eine ganze Weile laufen. Jetzt habe ich durch Zufall ein Stöckchen dazu entdeckt. Zwar funktionierte Listzilla auf dem 2.0er nicht, InfoLister funktionierte aber:

User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.1) Gecko/20061010 Firefox/2.0
Erweiterungen (aktiviert: 7, deaktiviert: 0):

Themes (2):

Welche Extensions ich davon nicht mehr missen will? Nun ja, viele sind es nicht, ich weiß, da haben andere mehr installiert. Forecastfox ist eigentlich nur Spielererei, trotzdem ist es nett, wenn man das Wetter immer im blick hat. Genauso die Adsense Einnahmen. Was ich wirklich brauche und was mir auch schon Ärger erspart hat, ist Ebay Negs. Diese Extension zeigt die negativen Ebay BeWertungen eines markierten Wortes (aka. Ebay Benutzername) an. Mal schauen, was ich bei den anderen so finde. Dieses CopyasHTML sieht gut aus.

Yahoo! 360° Einladungen zu vergeben

Laden Sie Freunde und Verwandte ein, sich mit Ihnen zu treffen.

Ändern Sie den Einladungstext nach Belieben ab. Sie können dem Standardtext
von Yahoo! 360° etwas hinzufügen und die Einladung ganz persönlich gestalten.

Sie haben momentan 0 unbeantwortete Einladungen und können bis zu 100 weitere versenden.

Yahoo! 360° ist Beta, weils ja irgendwie in ist, alles Beta zu nennen… Okay, das Ding ist im Prinzip ein Weblog, was das ganze Yahoo! Zeug vermischt: Yahoo! Messenger, Yahoo! Groups, Yahoo! Bilder Flickr, Yahoo! LieblingsbücherundCDlisten, Yahoo! Klo und Yahoo! Bett. Ach nein, halt. Klo und Bett sind in der Beta noch nicht verfügbar. Oder so. "Social Network" nennen sies. Und inzwischen gibts das halt auch auf deutsch.

Anyway, wie oben steht, habe ich 100 Einladungen zu vergeben.

Will jemand eine? Gleiches Spiel wie immer: Kommentieren und eine gültige Email Adresse hinterlassen.