Verführen RSS Feeds zum Contentklau?

Ja, ich habe gespielt. Mit Weblogs, mit RSS Feeds, mit nem Planet bzw. Gregarius. Jetzt ist PlanetStuttgart.info erstmal tot. Oder leer. Je nachdem.

Nach der ganzen Diskussion um Planets und den damit verbundenen Content-"Klau", ist mir das Ganze grade irgendwie zu blöd, weil irgendwie jeder eine andere Rechtsauffassung hat, bzw. die Verbreitung seiner Inhalte anders regeln will.

Nicht, daß mich jemand falsch versteht: Ich achte und respektiere die Ergüsse anderer Menschen (nicht nur) im Web. Ich will auch niemand ans Bein pinkeln, weil er mir nicht sein Okay gegeben hat, seinen Feed in einem Aggregator öffentlich anzuzeigen.

Ich hätte die Betreffenden anmailen müssen, klar. Hätte ich, den Fehler laß ich mir ankreiden, werde ich evtl. auch noch. Mal schauen, ob ich das Ding doch noch weiter mache.

Klar, es sind Inhalte, die von Menschen geschrieben werden und die ich benutze, um sie auf meiner Website anzuzeigen. Für mich persönlich ändert das nichts an der Tatsache, daß der Inhalt weiterhin dem Verfasser gehört. Solange dessen URL verlinkt und dessen Name (bzw. der des Weblogs) angegeben wird. Schließlich stehen die Inhalte ja frei rum und die Feeds sind nunmal auch dazu da, den Content zu verbreiten.

Auf der anderen Seite verstehe ich natürlich die Blogger, die die Feeds nur zum anlocken von Besuchern benutzen wollen. Klar, man will natürlich, daß die Inhalte auch auf den Originalseiten gelesen werden. Manch einer erhofft sich vielleicht nen guten Pagerank (Wobei: Der wäre doch u.U. besser, wenn der Content von anderen Seiten verlinkt werden würde, oder?), andere wollen an Bannerklicks verdienen, wieder andere einfach nur, daß IHR Content auch auf IHREN Seiten gelesen wird.

Ich verstehe beide Seiten, auch wenn ich, wie gesagt, eher auf der ersten stehe. Das Ganze hat für mich irgendwie was von der Erlaubnis, eine Postkarte zu lesen, den Inhalt aber nicht weitererzählen zu dürfen.

Ich denke, ich spiele jetzt das Spiel andersrum: Wer sich bei mir meldet, dessen Feed wird ausgelesen.

Ach ja: Mit meinen Feeds kann jeder machen, was er will. Unter der Bedingung, daß auf meine Seiten verlinkt wird und die Inhalte nicht als die eigenen ausgegeben werden.

Also, Kommentar posten oder Mail an markggn ät gmail punkt com schicken, wenn der Inhalt DEINES Weblogs in einem Onlineaggregator öffentlich zur Schau gestellt werden darf.

Planet Stuttgart – Weblogs aus und (nicht nur) über Stuttgart

Schon lange geplant, jetzt (zumindest mal ansatzweise) verwirklicht: Eine Sammlung aller einiger Weblogs aus und/oder über Stuttgart. Planet Stuttgart läuft seit heute. Nach langem Suchen bin ich bei Gregarius hängengeblieben.

Dann ging die große Sucherei los: Wer zur Hölle bloggt alles in dieser Stadt? Dank Henning und Blogplan konnte ich schon mal einige Weblogs eintragen.

Trotzdem: Es fehlen noch mehr als genug. Her damit! Kommentiere diesen Eintrag, wenn dein Blog fehlt oder wenn du eins kennst, was fehlt.

Endlich! KFC in Stuttgart

Jahrelang mußte man immer nach Sindelfingen fahren, seit ein paar Tagen ists nicht mehr ganz so weit: In Wangen hat ein KFC aufgemacht! In daff ging das ja schon ne Weile rum, seit Ende März ist er offen. Letzten Freitag war ich das erste Mal dort, gestern gleich nochmal und heute gibts den Rest daheim 😉

Vielleicht haben wir uns mit 6 Hotwings, einer Zingerbox, insgesamt glaub 20 anderen Hähnchenstücken in Form von Wings, Strips, weiteren Hähnchenteilen und natürlich Kartoffelpüree etwas übernommen. Egal, kommt alles weg. Ach ja: Free Refill hats dort auch, passend zum schönen Wetter.

Und: Der nächste soll im Mai in Mühlhausen aufmachen!

Dinkelacker und PerfectDraft

Vor etwas über einem Jahr habe ich mir eine PerfectDraft bei eBay geholt. Ich habe lange überlegt, weil die Beck’s Blörre nicht wirklich mein Fall ist. Aber es gibt für die PD ja auch noch Dinkelacker, eines meiner Lieblingsbiere, und mit Diebels sogar ein dunkles Bier.

Die große Frage war jetzt, nachdem mein Vorrat an Dinkelacker Fässern zur Neige geht: Produziert Dinkelacker überhaupt noch für die PD, obwohl die Dinkelacker-Schwabenbräu KG ja wieder eigenständig ist und nicht mehr zu InBev gehört? Laut der PerfectDraft Hotline hat sich da nichts geändert. Mhh, sicher ist sicher. Ein Anruf bei Dinkelacker brachte (zum Glück!) das selbe Ergebnis.

Ach ja, ein Tipp an Phillips: An einer Hotline sollte jemand sitzen, der deutsch sowohl versteht, als auch spricht.

Bye bye Timo

So, das wars dann wohl. Wenn ein Spieler zockt, dann kriegt er im Endeffekt meistens mehr Geld oder wechselt zu einem besseren Verein. Gegen Horst Heldt scheint sich Timo Hildebrand verzockt zu haben. Der VfB hat gestern Abend sein Angebot zurückgezogen, um ein ewiges Gerangel wie vor 2 Jahren zu verhindern.

Die Frage ist, wies weitergeht. Mit dem VfB und mit Hildebrand. Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

  1. Hildebrand bleibt beim VfB. Dazu müßte er allerdings das Angebot von Heldt annehmen und könnte nicht mehr zocken.
  2. Hildebrand geht. Die Frage ist: Wohin? Zum HSV? Geht nicht, er will sich sportlich verbessern. Ins Ausland? Wohin denn? Der FC Sevilla sucht wohl einen Ersatz(!)-Torwart. In England hat Timo eher keine Chance, weil er nicht wirklich bullig gebaut ist. Nun ja, es ist SEINE Nationalmannschaftskarriere.
  3. Robert Enke kommt. Damit kann ich leben. Jung, gut, kann sich im Vergleich zu Hannover eh nur verbessern.
  4. Raphael Schäfer vom Club kommt. Wäre mir auch recht.
  5. Jens Lehmann **hust** Ich frag mich, wieso sein Name in den Spekulationen auftaucht. Aber gut. Ich kann ihn zwar nicht leiden, ein guter Torwart ist er trotzdem. Allerdings spräche das Alter klar gegen ihn.
  6. Michael Langer wird von der Nummer 3 zur Nummer 1. Wieso nicht?

Ich bin gespannt, wies weitergeht. Trotzdem danke für alles Timo!

Via Fußball Blabla, Yahoo!, Sportal, n-tv, Sport Bild, N24, Netzzeitung, Kicker.

Telefonbuch? Lokale Suche? Qype!

Hunger auf ne Currywurst aber keine Ahnung, wo ein Imbiss ist? Qype. Samstag Abend, wohin? Qype.

Qype (sprich: Kwaip, ein Mischwort aus Quality und Hype) beschreibt sich selber so:

Auf Qype kann jeder nach Herzenslust deutschlandweit Dienstleister, Geschäfte und sonstige öffentlichen Orte und Anbieter vorstellen und bewerten. Und auf diesem Wege ganz nebenbei nette Menschen kennen lernen, die ähnliche Interessen haben wie man selbst und wunderbarerweise direkt um die Ecke wohnen.

Qype ist also quasi eine lokale Suche für getaggte Informationen plus einer Prise soziales Netzwerk. Ich denke, das trifft es ganz gut. Mit viel AJAX und Web 2.0 Kram. Allerdings nicht übertrieben, sondern sinnvoll eingesetzt. Qype will IMHO nicht ums Verrecken mit AJAX und sonstigen Buzzwords aufwarten. Der User bekommt halt das Übliche mit: Autocompletion bei der Suche, RSS, zoomende Bilder.

Bisher war Qype, wie alles, was sich irgendwie in das Buzzword Web 2.0 pressen läßt, natürlich sehr sehr Beta. Ich habe auch erst vor einigen Tagen meine Einladung bekommen und das Ding gefällt. Seit heute ist die Site öffentlich.

Trapattoni ist weg. Oder doch nicht?

Trap nicht nicht mehr Trainer des VfB. Aber: Aus den Augen, aus dem Sinn? Eher nicht. Dank Bürger, demTrap Werbung Hersteller von leckeren original schwäbischen Maultaschen, bleibt der Trainer, der überall Erfolg außer beim VfB hatte, im Blickfeld.

Trap WerbungAnders, als es Herr S. im Stuttgart Blog vermutet hatte, geht die Werbekampagne weiter, schließlich läuft der Vertrag ja noch. Die Webeagentur Karius & Partner aus Leonberg hat schnell und richtig gehandelt, und die bisherigen Sprüche gegen "Iss schneller fertig als gedacht", "Gehe nix heim ohne meine Tasche" und ähnliche getauscht.

Ziemlich uncool dagegen ist, daß auf der Bürger Website immer noch die alten Sprüche stehen. "Iss wichtig, spiele mit Biss!" paßt irgendwie nicht mehr.

Weblogs in und über Stuttgart

In letzter Zeit finde ich immer mehr Weblogs über Stuttgart. Ich will hier mal ein paar auflisten.

Zuerst seien hier mal Stuttgart-Blog.net und Stuttgart-Blog.de genannt. Bei beiden darf jeder mitschreiben. Während das zweite Blog eher eine Art Veranstaltungsweblog ist, ist das erste wirklich interessant zu lesen: Geschichten rund um die Stadt und das Leben in Stuttgart. Und netterweise schon einen Link auf mein Weblog, danke 😉

Besonders nett fand ich die (bisher) 3 Teile "Was es in Stuttgart nicht gibt". Da soll einmal der komplette Kessel geflutet werden, um Flächen zum Eislaufen zu beschaffen, ein anderer Blogger wünscht sich eine "Blase-Anstalt" und der erste Teil befasst sich mit dem "tollen" Radio in Stuttgart.

Weiter gehts mit Stuttgart – The Blog, einem fast schon Fotoblog. Macht aber nix. Sehr schöne Fotos, die sich lohnen, gesehen zu werden. Würde mich nicht wundern, wenn man Giovanni Trapattoni mit diesen Impressionen in unsere schöne Stadt gelockt hätte 😉

Wenn wir schon bei Trap sind: Zum Spocht… Gerne gelesen und geschätzt von mir als (natürlich!) VfB Fan sind die beiden guten und interessanten Weblogs, die sinnigerweise fast den gleichen Namen tragen: VfBlog.de und VfBlog.com. Außer dem Namen haben beide aber zum Glück auch die Qualität gemeinsam. Sowohl ernste, als auch witzige Postings lohnen sich zu lesen.

Soundseeing Stuttgart schließlich podcastet sich durch Stuttgart. Sehr interessant und auf jeden Fall empfehlenswert! Vergesst Fremdenführer oder ähnliches, hören macht mehr Spaß und regt die Phantasie an 😉

Weitere Blogs gibts über GeoURL, auch wenn ich NICHT in Fellbach wohne, verdammich! Aber okay, das "near" laß ich einfach mal gelten.

*