Bayern hat verloren

Da soll mal jemand sagen, der VfB spiele nur defensiv. Sie standen in der Abwehr recht gut, aber auch nach vorne ging einiges. Zwar lagen die Roten durch ein Tor von Makaay nach 19 Minuten zurück, glichen aber durch Hitzlsperger nur 3 Minuten später zum 1:1 aus. Und wie! Ein Kracher aus 25 Metern.

Danach ging das Spiel munter weiter, leider ohne Tore. Das hätte sich ändern können, als Maira, der wirklich ein guter aber leider leichtsinniger Spieler ist, den Ball im Strafraum mal eben mit der Hand stoppte. Aber man hat ja einen Hildebrand im Tor, der den Elfer von Makaay hält.

Auch nachdem Tomasson gekommen war, ging das Spiel weiter wie bisher. Alles stellte sich auf ein Elfmeterschießen ein, als Stranzl nach einer Traumkombination mit Tomasson das 2:1 für den VfB machte.

Alles in Allem ein (gegen die Bayern sowieso immer!) verdienter Sieg.

Via Premiere, Kicker, Sportgate, VfB.de, FcBayern.de *g*

Schreibe einen Kommentar

*