Stuttgart 21: Virtuell von Ulm nach Stuttgart in 5 Minuten

Man kann zu Stuttgart 21 stehen, wie man will, aber dieses Video ist wirklich beeindruckend Und schön gemacht.

Man sieht wie man – allerdings erst im Jahre 2019 – mit dem ICE von Ulm nach Stuttgart fahren kann. Auf der Fahrt werden die verschiedenen Tunnel, der Flughafen- bzw. Messebahnhof und schließlich der neue Hauptbahnhof inklusive der Veränderungen drumherum vorgestellt.

Ultrasonic – „Annihilating Rhythm“ – Freitagsvideo 29.01.2010

Wer schon immer mal wissen wollte, wo Scooter „Hyper hyper“ gekl… abgeschaut haben, hier ist das „Original“: „Annihilating Rhythm“ von Ultrasonic.

Wer so alt ist wie ich, wird sich noch an die Zeit erinnern, als „Annihilating Rhythm“ in den Clubs rauf und runter lief. Die Stuttgarter denken an seelige Zeiten im Oz zurück… Der Rest an die Mayday 1994 in Dortmund, „Rave Olympia“, als Ultrasonic 24000 Raver gerockt haben. Zeitlos gut 😉

Do you love your Hardcore?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

N.R.M – Try carapachi – Freitagsvideo 22.01.2010

Ja, das ist komisch, ich weiß. Ich versteh auch kein Wort 😉 Könnte daran liegen, daß N.R.M weißrussische Texte singen. Aber die Musik hat was.

Wie kommt man an weißrussischen Rock? Ich habe irgendwann spätabends mal auf Arte eine Dokumentation namens „Musikpartisanen“ gesehen. Darin gings unter anderem auch um N.R.M. Die Musik hat mir gefallen, ich hab mir ein paar Sachen angehört und, na ja, hörs immer noch gerne. Der Liedtitel heißt übersetzt „Drei Schildkröten“ und der Text handelt zusammengefasst von drei Schildkröten, die die Erde tragen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beatboxing: Nathan „Flutebox“ Lee and Beardyman @ Google, London – Freitagsvideo 15.01.2010

Wikipedia sagt zum Thema Beatboxing folgendes:

Beatboxing ist die Kunst Töne, Rhythmen und Lieder mit seinem Mund zu imitieren.

Das umschreibt es gut, schmälert aber irgendwie das, was du gleich zu sehen und vor allem zu hören bekommst! Abnormal! Ja, das Video ist schon älter, aber ich kannte es bisher noch nicht. Und das ist einfach so gut, das muß ich bloggen.

18 Minuten Beatboxing vom Allerfeinsten. 18 Minuten, die man sich von vorne bis hinten reinziehen sollte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Pogues – Dirty old Town – Freitagsvideo 08.01.2010

Einfach gut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1080p FullHD MKV mit TwonkyMedia Server auf Samsung LE40B650 streamen

Seit ein paar Tagen bin ich Besitzer eines Samsung LE40B650 Fernsehers. Da der Fernseher DLNA versteht, lag nahe, DVDs und Filme nicht über TV-Out anzuschauen, sondern an den Fernseher zu streamen. Als DLNA-Server benutze ich dabei den TwonkyMedia Server 5.1.2. Er installiert sich kinderleicht und erkennt den Fernseher sofort.

Eigentlich lief bei mir alles: Von MP3s (eigentlich logisch) über DivX, bis hin zu normalen DVDs. Was nicht lief, waren Matroska-Dateien (.mkv) in FullHD (1080p). Nach etwas googlen und rumprobieren, versuchte ich folgende Änderung in der Datei clients.db (liegt bei mir unter C:\Program Files (x86)\TwonkyMedia\resources):

>>
NA:Samsung LE40B650 DLNA 1.5
HH:DLNADOC/1.50
HP:chunked
XM:DLNA10
XM:DATETIME
DB:AUTO
DL:MP4DLNA
MT:mkv video/MP4V-ES
MT:avi,divx video/x-divx
MT:mp4 video/MP4V-ES
MT:mpeg,mpeg2,vdr,spts,tp,ts,m2ts video/mpeg
MT:ogg audio/x-ogg
MT:flac audio/flac
MT:mp1,mp2,mp3 audio/mpeg
MT:mp3 audio/mp3

Diesen Abschnitt einfach ans Ende der clients.db kopieren. Das geht allerdings nur, wenn der TwonkyMedia Server vorher beendet wurde! Danach startet man den Server neu und ändert in der Konfiguationsoberfläche unter „Endgeräte“ die Art des LE40B650 von „Samsung TV“ o.ä. in den neuen (untersten) Eintrag „Samsung LE40B650 DLNA 1.5“. Ggf. den Server nochmal neustarten.

Meine Testdatei hat folgende Daten:

Video
ID : 1
Format : AVC
Format/Info : Advanced Video Codec
Format-Profil : High@L4.0
Format-Einstellungen für CABAC : Ja
Format-Einstellungen für ReFrames : 4 frames
Muxing-Modus : Container profile=Unknown@4.0
Codec-ID : V_MPEG4/ISO/AVC
Dauer : 1h 36min
Bitrate : 7 993 Kbps
nominale Bitrate : 8 252 Kbps
Breite : 1 920 Pixel
Höhe : 1 080 Pixel
Bildseitenverhältnis : 16:9
Bildwiederholungsrate : 23,976 FPS
Auflösung : 8 bits
Colorimetrie : 4:2:0
Scantyp : progressiv
Bits/(Pixel*Frame) : 0.161
Stream-Größe : 5,40 GiB (79%)
verwendete Encoder-Bibliothek : x264 core 77 r1292 e381f6d
Kodierungseinstellungen : cabac=1 / ref=4 / deblock=1:0:0 / analyse=0x3:0x113 / me=umh / subme=7 / psy=1 / psy_rd=1.0:0.2 / mixed_ref=1 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=1 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / chroma_qp_offset=-3 / threads=6 / nr=0 / decimate=1 / mbaff=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=0 / b_adapt=1 / b_bias=0 / direct=3 / wpredb=1 / keyint=250 / keyint_min=25 / scenecut=40 / rc_lookahead=40 / rc=2pass / mbtree=1 / bitrate=8252 / ratetol=1.0 / qcomp=0.60 / qpmin=10 / qpmax=51 / qpstep=4 / cplxblur=20.0 / qblur=0.5 / ip_ratio=1.40 / aq=1:1.00

Alles da 😉 Audio ist AC3, DTS kann der Samsung aus lizenzrechtlichen Gründen nicht abspielen. Und spulen geht auch nicht. Das dürfte aber auch an Samsung und nicht am TwonkyMedia Server liegen.

Dinner for One

Was gehört zu Silvester dazu wie Böller, Bleigießen und Sekt? Richtig! Dinner for One!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich wünsche allen meinen Lesern einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Cheerio Miss Sophie 🙂

The BossHoss – „Last Christmas“ – Freitagsvideo 25.12.2009

Ich hasse es! Wenn es ein Lied gibt, das ich jedes Jahr wieder aufs Neue hasse, dann ist es „Last Christmas“ von Wham! Nicht, daß ich etwas gegen Weihnachtslieder hätte. Es gibt schöne, so wie beispielsweise „White Christmas“ von Bing Crosby. Aber irgendwie krieg ich bei „Last Christmas“ einfach zuviel.

In diesem Jahr wirds auch für mich „Last Christmas“ geben. Allerdings von The BossHoss. In einer echt guten Version.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Let It Snow! Let It Snow! Let It Snow!“ – Freitagsvideo 18.12.2009

Eigentlich, ja, eigentlich wollte ich nur eine Version bloggen. Irgendwie habe ich aber sehr schnell gemerkt, daß das nicht funktioniert. Warum?

Weil die beste Version von „Let It Snow! Let It Snow! Let It Snow!“ doch von Dean Martin ist, oder?

Ach, nicht? Die von Bing Crosby ist viel besser?

Ja, aber, was ist mit Ol‘ Blue Eyes? Ich mein, Sinatra, so schlecht ist seine Version ja wohl nicht, der Mann kann eigentlich nichts kaputt machen!

Nicht zu verachten ist allerdings auch das Original von Vaughn Monroe, dessen spätere Aufnahme der eine oder andere sicher aus dem Abspann der „Stirb langsam“-Filme kennt.

Welche Version wirklich die beste ist? Das muß jeder für sich entscheiden.