Labcaches in GSAK und FindStatGen integrieren

Wie viele andere Cacher war ich letztes Wochenende in Frankfurt auf dem Mega-Event „Big Äppel“. Dort habe ich, neben einigen „richtigen“ Dosen im umliegenden Wald, auch die Labcaches gefunden. Das Problem dabei ist, daß diese Cacheart nur halblebig auf geocaching.com implementiert ist. Zwar tauchen sie inzwischen in der Statistik und in der Fundzahl auf, sie fehlen aber immer noch bspw. in der myfinds.gpx und wurden auch noch nicht in GSAK eingebaut.

Integration von Labcaches in GSAK

Das war noch relativ einfach. Auf der Big Äppel-Labcacheseite gab (ist inzwischen „beendet“) es ein GPX. Dieses habe ich wie gewohnt in GSAK eingelesen. Etwas Nacharbeit war aber nötig: Ich habe mein Funddatum eingestellt, die Behältergröße auf „Virtuell“ gestellt (erschien mir am logischsten) und einen Ownernamen angegeben. Den D/T-Wert habe ich auf 1/1 gestellt. Bleibt der Cachetyp. Wie gesagt, GSAK kennt den Typ „Labcaches“ nicht. Hier wählte ich „Lost and Found Celebration“, da das ein Cachetyp ist, den ich nicht gefunden habe und auch nicht finden werde, weil er nur für Events im Jahr 2010 vergeben wurde. Prinzipiell geht aber natürlich jeder „exotische“ Cachetyp wie „Blockparty“ oder „Groundspeak HQ“.

Labcache

Da Labcaches keine „normalen“ Logs kennen und nur die Möglichkeit haben, sie als „gefunden“ zu markieren, brauchen wir natürlich ein Log. Das ist aber kein Problem. Mit dem Makro Createlog.gsk erstellt man problemlos Logs für alle Labcaches, die man gefunden hat.

Log erstellen

Soweit, so gut. Wenn wir das erledigt haben, stehen alle Labcaches inklusive Log in GSAK. Ein Klick auf den Button, der meine Statistiken mittels FindStatGen erstellt und via GenUploadStats hochlädt, 2 Minuten warten und fertig ist die Statistik. Wäre da nicht der kleine Makel, daß ich angeblich an 9 Lost & Found Celebration Events teilgenommen habe.

Lost and Found

Ich habe also meine Statistik von Hand geändert und schon erstrahlen die Labcaches überall da, wo sie sein sollen. Funktioniert. Aber schön und komfortabel ist natürlich was anderes. Also habe ich mich mal auf die Suche gemacht, ob das nicht auch komfortabler geht. Normalerweise gibt es doch für fast jedes Problem auch ein GSAK-Makro. Neben den typischen „Dann logg halt keine Labcaches“-Antworten in diversen Kanälen fand ich Codebeispiele, die bei mir aber nicht funktionieren wollten.

Statistiken mit FindStatGen inklusive Labcaches

GSAK wäre nicht GSAK, wenn es nicht doch eine Lösung geben würde. Wenn man weiß, wie man den Code verwendet, funktioniert er nämlich auch 🙂

Jedenfalls gibt es ein Wrapper-Makro, das folgendes macht: Nachdem die Statistiken erstellt wurden, werden sie in die Zwischenablage kopiert und dann (bei mir) mit GenUploadStats in mein Geocaching.com-Profil geladen. Das Makro schaltet sich jetzt vor den Upload und verändert die Daten in der Zwischenablage. Wer zu faul ist, das Ganze neu zu erstellen, kann sich das Makro hier runterladen.

Die Einrichtung ist denkbar einfach: GenUploadStats mit gedrückter Shift-Taste aufrufen und unter „Select FindStatGen Macro File“ die Datei LabMacro.gsk auswählen. Das wars auch schon. Beim nächsten Aufruf funktioniert alles wie gewohnt.

Labcaches!

Sollte GenUploadStats nicht verwendet werden, dann trifft diese Einrichtung auf jedes andere Makro (bspw. BadgeGen) zu. Will man nur FindStatGen laufen lassen, ruft man das Makro LabMacro.gsk direkt auf.

Ach ja: Wer etwas anderes als „Lost and Found Celebration“ verwendet, muß das Makro anpassen. Bei „Block Party“ wäre das 4738 statt 3774 und natürlich „Block Party“ statt „Lost and Found Celebration“.

Weitere Möglichkeiten, die als Ersatz Sinn machen (genaue Bezeichnung muß ggf. angepasst werden):

Project APE Cache 7.gif
Lost and Found Event Cache 3653.gif
GPS Adventures Exhibit 1304.gif
Giga-Event Cache 7005.gif
Geocaching HQ 3773.gif

Alles in Allem ist das natürlich ein kleiner Aufwand. Aber wie fast immer bei GSAK muß man das einmal einrichten und dann läuft’s.

Update: Auf Flwrs & Mtn gibts das Selbe in grün. Die Seite bietet auch noch weitere Infos und interessante Videos rund um GSAK.

12
Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Das hat mir schonmal sehr weiter geholfen. Jetzt hab ich noch einen kleinen Schönheitsfehler in meiner Statistik. Es wird angezeigt:

1483 Geocaches & 30 weitere caches

Wobei die 30 die Labcaches sind. Bekommt man das noch irgendwie geregelt?

Super! Hat geklappt!

Mathias

Hallo zusammen,
bei mir hat es mit der Statistik soweit geklappt, das meine 33 Labcaches auch so angezeigt werden.
Allerdings ist das Icon in meinen Meilensteine noch als HQ auf.
Wie kann ich das ändern?

Viele Grüße und Vielen Dank
Mathias

Mathias

Hi Mark,
Danke für Deine schnelle Antwort.
Ich habe immer nur auf den Vorentwurf geschaut und den Upload abgebrochen.
Nun klappt es. Und daran habe ich die letzten Abende verbracht *lol*
Besten Dank!!

Gerd

Hallo Mark,

auf der Suche wie man Labcache in die Statistik (GSAK) bekommt, bin ich auf diese Seite gestoßen. Hatte
selber experimentiert, aber ohne Ergebnis. Bin aber eben auf was interessantes gestoßen. Habe bis jetzt
immer mit FindStatGen 3 gearbeitet. Obwohl man Lab als Typ anwählen kann, hat es mit der Statistik nicht
geklappt. Habe aber noch FindStatGen 45 Beta, habe dieses ausprobiert und siehe da, Labs werden in der
Statistik ohne Umwege angezeigt (vorausgesetzt man hat sich vorher die entsprechende Datei erstellt).
Wenn dies schon bekannt ist, vergiss den Kommentar.

Gruß Gerd

schmunzelhaase

hallo mark,
schön zu sehen, dass sich noch jemand mit diesem thema beschäftigt. ich möchte jetzt anfangen auch all meine labcaches in gsak zu pflegen.
gibt es eine möglichkeit an beendete lab caches serien heranzukommen als gpx? würde mich über antwort via geocaching freuen.
gruss schmunzelhaase