Encarta macht einen auf Wikipedia

Die Beta von Microsofts (Online-) Encarta setzt auf das Wiki-Prinzip. Scheinbar ist Wikipedia zu mächtig geworden, als daß MS sich diese Möglichkeit entgehen lassen könnte. Ich bezweifle allerdings, daß Encarta so gute (und viele) Editoren finden wird wie Wikipedia. Und: Manche Artikel kosten. So lustigerweise der Wiki-Eintrag zu Microsoft. Generell ist das ganze Ding mit Werbung zugepflastert.

Blöd finde ich auch die URLs, die sich kein Schwein merken kann: http://beta.encarta.msn.com/encyclopedia_761565404/Gates_William_Henry_III.html

Der Satz, der am meisten negativ aufstößt steht im Footer:

How to cite this article:
"Gates, William Henry, III," Microsoft® Encarta® Online Encyclopedia 2005
http://encarta.msn.com © 1997-2005 Microsoft Corporation. All Rights Reserved.

Alles in allem denke ich, daß MS erst Wikipedia kaufen muß, damit sie etwas gleichwertiges auf die Beine stellen können.

Via Golem.

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Glaubt man Aaron Patterson, Program-Manager im MSN-Encarta-Team, so wird Microsofts Nachschlagewerk Encarta sich bald an der freien Enzyklopädie Wikipedia orientieren. Patterson erklärte im Encarta-Blog, das man sich "künftig verst&…