Wie dieses Blog zu seinem Namen kam

Immer wieder werde ich gefragt, woher der doch etwas kuriose Name dieses Weblogs kommt. Dazu muß man erst einmal fragen: Welcher denn? Oft lese oder höre ich nur „auf Schrägstrichpunkt“. Jetzt ist zwar schraegstrichpunkt.de die Domain, der Name des Blogs ist aber „Neues für Nerze, Stoff für Mettwurst“.

Woher der Name, der Untertitel „Das Weblog, das nicht KQE ist“ und der Domainname kommen, dazu muß ich etwas weiter ausholen. Achtung! Opa erzählt jetzt vom Krieg!

Damals, im Jahre des Herrn 2002, kam ich auf die Idee, ein Weblog einzurichten, um der Welt meine mehr oder weniger interessanten Gedanken zu präsentieren. Heute würde man für viele Kleinigkeiten wohl Twitter verwenden. Aber es war eine andere Zeit. Das war, bevor der Duden-Verlag auf die absurde Idee kam, ein Blog sei etwas anderes als Substantiv, Neutrum. DAS Weblogbuch, zefix!

Wir hatten ja damals nichts… Und teilweise nicht mal das! WordPress? Gab es erst ab 2003 und für mich ab 2009. Ich startete also mit b2, später lief das Blog lange Jahre mit Serendipity.

Doch zurück zum Namen. Ich verbrachte damals viel Zeit im IRC und dort im Channel #php.de (für die Kinder: Nein, das ist kein Hashtag). Dort ging es nicht immer bierernst zu und gelegentlich wurde auch mal nicht über PHP geredet *hust*

Mein Weblog lief schon eine Weile in einem Unterverzeichnis einer anderen Domain, als ich ihm eine eigene Domain spendieren wollte. Dazu brauchte ich aber natürlich erstmal einen Namen. Eine populäre Nachrichtenquelle für IT-News war damals Slashdot.org oder kurz „/.“. Den Namen habe ich zu „Schrägstrichpunkt“ eingedeutscht und für gut befunden. Ja, er ist für Telefongespräche oder Podcasts ähnlich schwer wie slashdot.org: „h t t p Doppelpunkt Schrägstrich Schrägstrich w w w Punkt Schrägstrich Punkt Punkt de“. Zum Glück kann man das heute abkürzen 🙂

Nun fehlte mir noch ein Titel. „Schrägstrichpunkt“ fand ich, aus welchen Gründen auch immer, nicht genug. Slashdot verwendet den Zusatz „News for Nerds, Stuff that matters“. Daraus wurde im IRC dann „Neues für Nerze, Stoff für Mettwurst“. Man glaubt es kaum, aber es hat keinerlei tiefere Bedeutung 🙂 Irgendjemand in #php.de bastelte mir dann noch das Logo mit dem Nerz auf der Mettwurst und fertig war mein neues Blog.

Bleibt noch der Untertitel „Das Weblog, das nicht KQE ist“. Jens, einer der seriösesten Chatter in #php.de, der selten bis nie Offtopic wurde, eröffnete irgendwann 2003 sein eigenes Blog „Ihre Hoheit informiert – Amtliches Blatt für Mögiges“ unter kqe.de. Um mein Blog davon abzugrenzen, gabs irgendwann den Untertitel. Anfangs hieß er anders und wollte ich ihn gelegentlich ändern, aber er blieb, wie er war und daran ändert sich wohl auch nichts mehr.

Ich habe übrigens schon öfter mal daran gedacht, den Namen und/oder die Domain zu ändern. Letztendlich hat der kuriose Name gewonnen. Und irgendwie ist er ja auch einzigartig.

3
Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Sabine

… seh nur ich den Rest des Satzes nicht oder hört es tatsächlich bei „Letztendlich hat der kuriose Name“ auf?

palk

Das abrupte Ende mitten im Satz ist doch bestimmt ein Test und herauszufinden, wer den Artikel bis zum Schluss