Warren G feat. Nate Dogg – „Regulate“ – Freitagsvideo 21.06.2019

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bob Marley – „Redemption Song“ – Freitagsvideo 14.06.2019

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geocaching-Tool: Buchstabenwortwertrechner (BWW)

Wer öfter auf Dosensuche ist und/oder sich auch intensiver mit Rätselcaches beschäftigt, der wird früher oder später auf die Abkürzung BWW stoßen. Das Cachewiki schreibt dazu

„BuchstabenWortWert: Von jedem Buchstaben wird seine Position im Alphabet ermittelt. Der Wert eine Wortes ist dann die Summe der Positionen aller Buchstaben eines Wortes.

Den Buchstabenwortwert kann man auch mit diversen Online- oder Smartphone-Tools ausrechnen lassen.“

Man ordnet also jedem Buchstaben eine Zahl zu, beginnend mit A=1 durchs ganze Alphabet bis zu Z=26. Manchmal werden auch noch Sonderzeichen umgerechnet, zum Beispiel Ä=27, Ö=28, Ü=29, ß=30.

BuchstabenwortwertrechnerDas Wort „Geocache“ beispielsweise hat einen Buchstabenwortwert von 47, im Einzelnen 7, 5, 15, 3, 1, 3, 8, 5. Natürlich kann man den BWW von Hand berechnen, was aber erstens sehr aufwendig werden kann und zweitens sind wir ja faul effektiv. Daher gibt es diverse Apps und Webseiten.

Ein BWW-Rechner, den ich hier kurz vorstellen will, findet sich unter https://bww.team-moeller.de/

Ich verwende quasi keinen anderen Rechner mehr, auch weil dieser im Gegensatz zu anderen das Ergebnis direkt über Javascript anzeigt und nicht die Seite erst noch neuladen muß. Einfach das Wort eingeben und und man sieht sofort den berechneten Buchstabenwert.

Yannick vom Team Sunhillduo hat ihn in seiner Freizeit programmiert und mir netterweise ein paar Fragen zu seinem – natürlich kostenlosen – Tool beantwortet.

Buchstabenwortwertrechner gibt es einige. Warum also nochmal einen?

GCC für Android kann keine Umlaute und kein scharfes S (ÄÖÜß), bei den meisten anderen (bspw. buchstabenwortwert.de) muss man nach der Eingabe zuerst auf berechnen klicken – das hat mich am PC genervt.

Was kann dein BWW-Rechner?

Direkte Berechnung der Buchstabenwerte bei Eingabe, ohne zusätzliches klicken auf „berechnen“, Einstellungsmöglichkeiten für Sonderzeichen, da bei manchen Caches bspw. Ä als 27, bei anderen als AE=6 gerechnet wird. Auch kann man das Ganze umkehren und mit Z=1 und A=26 rechnen. Auf Wunsch werden die Werte der einzelnen Buchstaben oder die Quersumme u.ä. angezeigt.

Können auch Sonderzeichen umgewandelt werden?

Ja. Je nach Einstellung als Ä=27, Ö=28, Ü=29, ß=30 oder als Ä=AE, Ö=OE, Ü=UE, ß=SS.

Funktioniert das Tool auch auf dem Handy/Tablet?

Ja. Einfach die Website im Browser öffnen. Es hat zwar einige Tests auf unterschiedlichen Geräten und Browsern gebraucht, aber inzwischen funktioniert es auch komplett offline, wenn man sich die Seite direkt auf dem Handy abspeichert.

Für die Nerds: Auf was basiert der Rechner technisch?

HTML, CSS und JavaScript, direkt im Browser. Ohne weitere Kommunikation zum Server.

Yannick, danke für die Informationen zu diesem nützlichen Tool!

Madtheory – „Going Under“ – Freitagsvideo 07.06.2019

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Volbeat – „Leviathan“ – Freitagsviedeo 31.05.2019

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Amon Amarth – „Raven’s Flight“ – Freitagsvideo 24.05.2019

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fisher-Z – „Berlin“ – Freitagsvideo 17.05.2019

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

GSAK ist Freeware!

GSAK LogoWer seine Caches nicht nur sucht und loggt, sondern auch irgendwo speichert, wird irgendwann von Papier oder Excel nach etwas komfortablerem suchen. GSAK (Geocaching Swiss Army Knife, „Geocaching Schweizer Messer“) ist quasi das Programm zur Verwaltung von Geocaches unter Windows. GSAK bietet die Möglichkeit, Caches in einer SQLite-Datenbank zu speichern und über eine Vielzahl von Filtermöglichkeiten und Makros zu verarbeiten.

Ich habe in der Vergangenheit immer mal wieder einen Artikel zu diesem Programm geschrieben, bspw. zur Erstellung von Statistiken, Filter für Länder und Landkreise oder wie man Labcaches in die Datenbank integriert. Ich persönlich will GSAK nicht mehr missen, vor allem, weil mir keine vergleichbare Software bekannt ist.

GSAK

Hinter der Programmierung von GSAK steckt ein einziger Entwickler, Clyde England, aus Australien. Wer das Programm über die letzten Jahre verfolgt hat, hat mitgekriegt, daß quasi permanent Verbesserungen und neue Features veröffentlicht wurden. Damit ist wohl leider Schluß. Clyde hatte einen Schlaganfall und kümmert sich natürlich richtigerweise um sich. Daher kann und wird er GSAK  nicht mehr weiterentwickeln und gibt die aktuellste Version als Freeware frei. Bisher hatte die Software grob 25 Euro gekostet.

Wie es mit GSAK weitergeht, darüber kann aktuell nur spekuliert werden. Version 8.7.1.125 läuft recht stabil (die Freeware Version trägt die Nummer 9.0.0) und wurde auch auf die neue Groundspeak-API angepasst. Es funktioniert also noch alles wie gewohnt. Folgende wichtige Änderungen spricht Clyde im GSAK-Forum an: Support gibt es auch weiterhin von Freiwilligen im GSAK-Forum. Soweit es Clyde möglich ist, wird es auch weiterhin Bugfixes geben. Der GSAK-Server wird mindestens ein Jahr online bleiben.

Ich persönlich nutze GSAK seit Oktober 2010 quasi täglich und mir würde definitiv etwas fehlen. Ich würde mich freuen, wenn Clyde den Quellcode freigeben würde, damit andere Programmierer seinen Weg fortsetzen könnten und bspw. die dringend nötige Unicode-Unterstützung in GSAK einbauen könnten.

Peter Fox – „Haus am See“ – Freitagsvideo 10.05.2019

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Morbid Angel – „Chapel of Ghouls“ – Freitagsvideo 03.05.2019

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  
Auch schon wieder bald 30 Jahre her, das Konzert im Universum.