Geocaching – Wie man es nicht machen sollte – Freitagsvideo 16.07.2010

Ich habe dieses Video schon vor ein paar Wochen gesehen und überlegt, ob ich das meinen Besuchern antun soll. Ich muß dazu sagen, daß das (leider) keine Satire ist.

Da wird in einer Sendung eines Privatsenders das Thema Geocaching aufgegriffen. Gut, das ist prinzipiell ja nichts Schlechtes. Auch, wenn manche Geocacher lieber nicht wollen, daß die breite Öffentlichkeit informiert wird, richtige Information kann sicher nicht schaden.

Ich verstehe ja, daß manche Journalisten 2 Worte aufschnappen und sich daraus eine Titelstory zusammenreimen. Ich verstehe auch, daß manche Journalisten nicht über alles Bescheid wissen können. Aber DAS hier ist echt der Abschuß!

Das fängt schon mit der vollkommen falschen Ausprache an: Geocatchen. Catchen? Krieg ich da jetzt Koordinaten, wo ich mich mit Hulk Hogan treffen kann? Das hat was mit einem Cache zu tun, einem Versteck, wie auch bspw. der Browsercache.

Die Reporter sind ja recht schlau, sie haben ein GPS-Gerät dabei. Gut, sie haben keinerlei Ahnung, wie mans bedient, aber das scheint Nebensache zu sein. Diese Dinger werden mit Bedeinungsanleitungen geliefert. Diese braucht man zwar im Normalfall nicht, weil die Bedienung echt einfach ist, aber wenn ich wirklich absolut gar keinen Plan habe, dann schau ich doch mal rein!

Zum Thema Metalldetektor und Spaten sag ich jetzt lieber nichts mehr. Ein Blick auf den Wikipediaartikel und die Guidelines auf Geocaching.com (die Cachebeschreibungen haben sie doch auch gefunden) hätte da einiges an Spott und Häme erspart.

 

3
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Gut, ich bin nur ein Anfänger in Geocaching und derzeit erst 11 Jahre alt,

aber dieses Video ist wirklich zum fremdschämen!!!!!!

Simon the Cacher