Das Aus für IDN?

Die Unterstützung für IDN (Umlautdomains) wird wohl aus Mozilla entfernt. Ich halte das für einen verdammt schlechten Scherz Schließlich wurden die Domains als die Zukunft gepriesen. Und Deutsche trifft es ja „nur“ mit den Umlauten. Die Chinesen, Japaner oder Thailänder trifft es weitaus härter.

Und wieso das ganze? Wegen einem verfluchten Bug. Hallo? Würde Microsoft Windows oder den IE einstellen, wegen eines Bugs? Wird Linux weiterentwickelt?

Die Mozilla-Entwickler reagieren auf einen Fehler in der Unterstützung von „International Domain Names“ (IDN), der Phishing-Attacken erlaubt. Die IDN-Unterstützung wird in den kommenden Versionen von Mozilla und Firefox aus den Browsern wieder entfernt.

Ein schönes, Entschuldigung, xn--schnes-yxa Zeichen von Ohnmacht gegenüber Spammern, Phishern und anderem Gesocks. Wieso wird vor dem Pack kapituliert? Ich finds einfach nur noch arm. Wegen ein paar Idioten, die fröhlich auf Links aus Phishingmails klicken…

Mal schauen, wie sich das entwickelt und ob ich schrägstrichpunkt.de behalte. Ich würde nicht kapitulieren. Nur was bringt mir eine Domain, wenn sie niemand aufrufen kann?

Ein Mozilla-Entwickler nimmt zur Strategie und möglichen Lösungen in seinem Weblog Stellung.

Via Kris und Golem.

2 Gedanken zu „Das Aus für IDN?“

Schreibe einen Kommentar

*