Van Canto – „Battery“ – Freitagsvideo 21.10.2011

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stevie Wonder vs. Metallica – „Sad But Superstitious“ – Freitagsvideo 16.09.2011

Tolles Mashup!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Metallica – „Brothers In Arms“ – Freitagsvideo 13.11.2009

Unser Lied. Und Hetfield kann doch singen! Vielleicht sollte ich mehr Coverversionen bloggen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

James Hetfield – „Dont You Think This Outlaw Bit’s Done Got Out of Hand“ – Waylon Jennings Tribute – Freitagsvideo 28.08.2009

Was soll man dazu sagen? Einer der längsten Songtitel ever, „Dont You Think This Outlaw Bit’s Done Got Out of Hand“, trifft die Coolness in Person, Metallicas James Hetfield. Grund der ungewöhnlichen Mischung war die CD „I’ve Always Been Crazy: A Tribute to Waylon Jennings“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Metallica – „For whom the Bell tolls“ – Freitagsvideo 07.08.2009

Der unvergleichliche und unvergessene Cliff Burton. Irgendwie kommt da kein anderer Bassist ran. Vom Cliff ‚em All Video, „For whom the bell tolls“, vom Album „Ride the Lightning“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Meine 10 Lieblings-Alben

Irgendwie wird das hier quasi die Mutter aller Stöckchen sein, trotzdem will ichs mal rumwerfen. Und zwar an Prinzzess.

Was sind deine 10 Lieblings-Alben?

Ob nur im Moment oder Alltime ist egal. Genauso wie die Reihenfolge. Eine Begründung muß nicht sein, wäre aber nett.

  1. Metallica – Master of Puppets
    Einfach das Beste, was Metallica je rausgebracht haben und eins der besten Alben aller Zeiten. Von Anfang bis Ende einfach nur gut.
  2. Slayer – Reign in Blood
    Slayers "Master of Puppets". Autobahnmusik. Schnell, wild, brutal und doch ein absoluter Pflichtkauf, wenn man auch nur ansatzweise Metal mag.
  3. Johnny Cash – At Folsom Prison
    Die Qual der Wahl: "At Folsom Prison" oder "At San Quentin"? Ja, gibts inzwischen auch auf einer CD, trotzdem finde ich die Folsom Aufnahmen und die Auswahl der Titel einen Tick besser. Auch, wenn "A boy named Sue" fehlt.
  4. Laibach – Anthems
    Ein gutes Best-Of-Album. Laibach sind nicht ganz einfach, aber wer sie kennt und zumindest ein bißchen versteht, wird sie mögen, wenn nicht gar lieben. Industrial, Elektro, Techno, Coverversionen, NDW, Marschmusik. Alles dabei.
  5. Böhse Onkelz – 20 Jahre – Live in Frankfurt
    Livbealben sind ja auch immer quasi Best-Of. Wer die Onkelz nicht kennt (zumindest gibts mehr als genug Menschen, die das nicht richtig tun!), lernt sie kennen.
  6. Iron Horse – Fade to Bluegrass: Bluegrass Tribute to Metallica
    Daß Metallica gerne gecovert werden ist bekannt. Daß das manchmal etwas nonkonform passiert, wissen wir spätestens seit Apocalyptica und ihren Celli auch. Iron Horse verwurstelt Metallica mit Bluegrass, einer Art Country der 30er und 40er Jahre. Das klingt jetzt sehr komisch. Ist es auch. Aber verdammt gut!
  7. Dropkick Murphys – The Warrior’s Code
    Punk, irischer Folk, Rock. Und das alles gemischt. Macht Spaß!
  8. Disciples of Annihilation – New York City Speedcore
    Als Hardcore noch hart und schnell war!
  9. Hank Häberle jr. – Laif, Wiascht & Gfährlich 1 & 2
    Country mit schwäbischen Texten. Wie so vieles live am besten.
  10. The Horrorist – Manic Panic
    Sex, Drugs & Elektro. Oliver Cheslers Eindrücke einer Großsstadt und andere Krankheiten 😉

Mitschneiden von Metallica-Konzerten

Im Zuge der Veröffentlichung von "Death Magnetic" gab es neben einer Pressekonferenz auch ein Konzert in Berlin. Während dieses Konzertes twitterte Johnny von Spreeblick, daß jemand das Konzert filmt. Mich wunderte das nicht, weil es IMHO eigentlich seit zich Jahren erlaubt, ja sogar von der Band gefördert, wurde, Konzerte zu filmen oder zu tapen. Irgendwie wollte Johnny das aber nicht so ganz glauben. Also mußte ich mich hinsetzen und Quellen suchen…

Die Quellen sind zum großen Teil etwas älter, ich hab aber nichts gefunden, was in der Zwischenzeit Bootlegging von Seiten der Band verbieten würde.

Well, 1st of all, you have to remember that you’re talking to somebody who advocates bootlegging, who has always been pro-bootlegging. We have always let fans tape our shows, we’ve always had a thing for bootlegging live materials, for special appearances, for that type of stuff. Knock yourselves out, bootleg the fuck out of it, we don’t give.

Lars Ulrich auf Slashdot

We have always and will always continue to condone allowing people to record our concerts and to freely trade live concerts.

Lars Ulrich im Yahoo! Chat, Mai 2000

This is the next logical step in a process that began back in 1991 when we first implemented the ‚Taper Section‘ at our shows, where the fans were encouraged to bring in their own gear to record the show, and then take home their very own ‚bootleg‘ of the concert they had just seen." said Metallica’s Lars Ulrich.  "This technology will enable our fans to get the best possible recording of the show, without having to hold a microphone in the air for the entire night!

Newsmeldung auf Metallica.com zum Launch von Livemetallica.com

Can I record concerts?
Recording is prohibited at most venues and it is up to YOU to determine this before you record any concert. You may record concerts for your own personal use if the venue allows it, but we ask that you please not sell, trade, donate, or barter the recordings in exchange for other goods or money. As a fan, you know that Metallica is very particular about the quality of their recordings and anything with their name on it. This standard of quality is lost when the band’s name is used and recordings are distributed without their permission.

Aus den FAQ von metclub.com (Members only!)

I emailed the o2 about the camera situation and this is the response I got.

"Thanks for your email. The standard camera policy for events at The O2 is that small personal digital cameras are allowed, but professional or SLR camera equipment is not. If you bring any professional camera equipment it will be confiscated upon entry and you will be able to collect it at the end. Currently this is the camera policy for Metallica. It may be best to check a day before the event to see if this has changed but at this time that is the policy, so you will be fine bringing a small digital camera"

Posting auf MetallicaBB.com

Zusammenfassend kann man wohl sagen, daß die Band Metallica keinerlei Probleme hat, wenn jemand ihre Konzerte mitschneidet, solange das nicht kommerzielle Hintergründe hat. Sprich: Mitschneiden, traden, zum Download anbieten usw.: Ja. Verkaufen: Nein. Allerdings kann der lokale Veranstalter filmen, fotografieren und tapen verbieten.

Metallica – Death Magnetic – Ein erstes Review

Lang erwartet, jetzt ist sie da: Die neue Metallica, „Death Magnetic“. Nachdem ich seit über 20 Jahren Metallica höre, war ich natürlich gespannt.

Was mich zuerst positiv überrascht hat, war das Logo! Back to the Roots kann man nur sagen.

Die letzte Platte, „St. Anger“, fand ich nicht mal so mies wie alle geschrieben haben. Wirklich gut allerdings auch nicht. Es konnte also, auch und vor allem wegen Reinfällen wir „Load“ und „ReLoad“, nur besser werden. Wobei, hey! Ich fand „Mama said“ cool, aber eben eher für Cash als für Hetfield.

Einiges konnte man ja schon auf MySpace und im Metclub hören, vor allem „Cyanide“ macht Hoffnung. Gut, an „Master of Puppets“ kommen Metallica nie mehr ran. Genausowenig wie Slayer an „Reign in Blood“. Aber zumindest versuchen könnten sies doch, oder?

Weiterlesen …Metallica – Death Magnetic – Ein erstes Review