Scum Records – Scum 05 – PsychoAkkustik

Heute lag die neue Scum Compilation PsychoAkkustik in meinem Briefkasten. Sehr feine Scheibe. Ich frag mich, wie Peter das immer schafft, wirklich gute Mukke zu sammeln und die Acts auf seine CDs zu zerren. Vor allem immer wieder Acts, die eigentlich bei "größeren" Labels sind. Diesmal sind also, neben den Standard-Acts wie Cipher oder ampaKILL, Speedfreak und Bakalla dran. Von Speedfreak leider nur ein Track, aber der rockt dafür sehr gut. Er kommt zwar nicht an meinen Lieblingstrack von ihm, Let God sort em out, ran, aber das ist auch ziemlich schwer 😉

Von Bakalla sind 2 Tracks drauf, I am a Cylon und Recall, die aber dank eines Druckfehlers beide Recall heißen. Der zweite knüppelt um einiges mehr (355 bpm), der erste ist mit "nur" 170 bpm eher langsamer.

Der Rest besteht aus Standardsachen (wobei Standard hier im Sinne von "gut wie immer" gemeint ist) aus dem Scum-Umfeld. Von langsameren Sachen (ab 130 bpm) bis zu übelstem Geknüppel (das schon berüchtige "??? bpm") ist alles dabei.

Wie schon die letzten Compilations Musikalische Amokläufer, Tanzt in euren Untergang, Harmonieleere und die (nicht mehr erhältliche) erste CD, kann ich PsychoAkkustik absolut empfehlen. Die CDs gibts für nur 10 Euro (bei Bestellung der PsychoAkkustik kostet jede weitere CD nur noch 7 Euro!) bei Scum Records. Hörproben stehen auch bereit. Also: Kaufen!

Danke an Peter für die CD.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei