Ist die GEZ illegal?

Ich meine ja. Ich war eben bei meinen Eltern oben, die verzweifelt versucht haben, etwas sinnvolles im Fernsehen zu finden. Daß auf den meisten Privaten nur Rotz kommt ist ja bekannt und durch Werbung IMHO auch korrekt abgedeckt. Was aber in den Öffentlich-Rechtlichen kommt, würg, da wollte ich mir fast mein Mittagessen nochmal durch den Kopf gehen lassen. Nun ja, laut http://www.gez.de/ungezwungen03.html soll nach dem Willen des Gesetzgeber … die Herstellung von abwechselungsreichen Programmen aus einem breiten Themenkreis und das Angebot umfassender und objektiver Information durch die Erhebung von Rundfunkgebühr sichergestellt werden. Hallo? Abwechslungsreich? Stimmt, nach den Wildecker Herzbuben kam gleich eine sehr abwechslungsreiche (weil dünne) Schwuchtel. Wo sind Livebundesligaspiele? Wo sind Sendungen, die das Geld verdienen? Nur die Tagesschau, das wäre etwas arg teuer. Wo ist die Abwechslung?

Aber zurück zum Topic: Die GEZ ist illegal. Meiner Meinung nach zumindest. Ich bezahle dafür, daß ein Haufen Müll produziert wird und TROTZDEM noch Werbung kommt. Die Bigbrother Awards werfen der GEZ daher nicht ohne Grund folgendes vor: Ohne Rücksicht auf das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und das Recht, in Ruhe gelassen zu werden, beschafft sich die GEZ seit Jahren regelmäßig und systematisch Daten von Meldebehörden, von öffentlichen Stellen, von Adresshändlern und äußerst fragwürdigen weiteren Quellen, um Menschen zu finden, die keine Rundfunkgebühren bezahlen, selbst wenn diese an der Nutzung von Hörfunk und Fernsehen kein Interesse haben.

Ämter untereinander dürfen Daten austauschen. Ist die GEZ ein Amt? Nein! Das ist ein frecher Haufen von Geldgeilen.

Ja, wirklich. Selbst WENN ich meinen Fernseher nur dazu benutzen würde, DVDs zu schauen, müßte ich Gebühren zahlen! Ich würde sagen, ab jetzt zahlt jeder Besucher dieser Website pauschal 10 Euro pro Monat an mich. Einfach so. Hallo Googlebot $$$$$ 😉

Und ja, liebe GEZler, ich zahle. Mehr als genug. Ihr braucht eure Drückerkolonnen also nicht mehr bei mir vorbeischicken.

1 Gedanke zu „Ist die GEZ illegal?“

  1. Dem muss man eigentlich nichts hinzufügen. Dennoch will auch ich meine Meinung über die GEZ kund tun.

    Das Programmangebot ist eindeutig auf den Teil der Gesellschaft abgestimmt, der gerne Volksmusik hört, und auch sonst einen begrenzten Horizont hat. Mit allem was man ihm vorsetzt zufrieden ist, und niemals etwas gegen die Regeln sagt.
    Genau solche Menschen stellen auch die sogenannten „Einschaltquoten“ dar. Ein Grüppchen von ca. 2000 Familien, deren Fernsehgewohnheiten aufgezeichnet werden. Na ja, wer glaubt, das mehr als 40% der Bürger am Samstag-Abend zur besten Sendezeit den Musikantenstadel anschauen, der lebt in einer anderen Welt.

    Man stelle sich nur vor, die Bürger hätten die freie Wahl zwischen: 1. – GEZ bezahlen, und die „Öffentlich Rechtlichen“ empfangen. und 2. – GEZ nicht bezahlen, und auf die „Öffentlich Rechtlichen“ verzichten, was technisch schon lange möglich ist!

    Ich glaube das jedem Leeser die Antwort, und die darauf folgenden möglichen Konsequenzen klar sind.
    Die „Öffentlich Rechtlichen“ würden Pleite gehen, und die GEZ währe nicht länger existent. Nur leider hängen sehr viele Arbeitsplätze an den „Öffentlich Rechtlichen“, was sehr bedauerlich währe.

    In meinen Augen ist die GEZ ganz klar eine illegale Institution. Sie hat einen Weg gefunden den Bürger auf legale Weise zu erpressen. Bezahlt man die Gebühren nicht, kommt Jemand vorbei, und baut eine Drossel ein, so das man am Ende nur noch die „Öffentlich Rechtlichen“ empfangen kann. Es ist also eine Bestrafung, wenn man nur die „Öffentlich Rechtlichen“ empfangen kann. Ha ha!!!

    Auch die Tatsache, das man für eine Befreiung mehrmals im Jahr zum Amt rennen muss, sagt viel über die GEZ aus. Sie macht es armen Leuten so schwer wie möglich, eine dauerhafte Befreiung zu bekommen. Somit versucht die GEZ also gerade bei den armen Leuten das Geld zu bekommen. (genau wie die Banken mit den Kontoführungsgebühren) Vergisst man mal sich befreien zu lassen, steht gleich der Gerichtsvollzieher vor der Türe!

    Und jetzt an alle GEZler, ich bezahle keine Gebühren! Ich bin befreit, und das schon sehr lange. Versucht doch mal einem nackten Mann in die Tasche zu greifen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

*