Flucht aus Ost-Berlin – Zufällig gefilmt

Wir schreiben den 27. September 1988, Berlin (West). Da filmt ein Tourist vom Westen aus die Berliner Mauer und den Osten. Wie es der Zufall will, springen vier DDR-Bürger ins Wasser und versuchen ans westliche Ufer zu schwimmen. Vor laufender Kamera! Die Spree war dort komplett DDR-Territorium und natürlich gut bewacht. Aber eben auch nicht sonderlich breit. Die vier schwimmen um ihr Leben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei